Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Massen und Einzel-Demos für und gegen die Regierung übers Wochenende

Von   /  2. Februar 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- An Aufmärschen in Wladiwostok, Sotschi und Moskau gingen am Wochenende mehrere Tausend Befürworter und Gegner der Regierung Medwedew auf die Strasse – sämtliche Kundgebungen verliefen friedlich. Die Pro-Demonstranten waren von der Partei „Einiges Russland“ mobilisiert worden und skandierten für Einheit und Loyalität mit der Regierung und ihrem Anti-Krisenprogramm, schreibt Fontanka.ru.


Die Regierungskritiker traten gegen die Verteuerung der Lebenskosten auf, insbesondere in Wladiwostok war die Erhöhung der Zollgebühren für Importautos ein Thema. In Petersburg wurde anstatt des monatlichen Marschs der „Nicht-Einverstandenen“ ein Einzelpikett vor dem Theater des jungen Zuschauers (Tjus) postiert. Mitglieder des Oppositionsbündnisses „Vereinigte Bürgerfront“ wechselten sich ab und standen mit Protestplakat an der Kälte: „Stellen wir die Regierung unter die Kontrolle des Volks!“

Ursprünglich hatten die Oppositionsbewegungen vor diesem Theater einen Protest-Aufmarsch geplant. Die Stadtregierung hatte jedoch eine Genehmigung verweigert, da an diesem Tag eine Veranstaltung für Kinder vorgesehen war und vor dem Theater eine Eisbahn betrieben wird, die von der Demonstration hätten gestört werden können.

Bild: Stadt eines Marschs organisierte die Opposition an diesem Wochenende nur ein Einzelpikett. (Archivbild: Eugen von Arb/St. Petersburger Herold)

www.fontanka.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russland-Blog: Megapolis Moskau – Begegnung mit Bulgakow

mehr…