Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Unwetter: Litauische Hafenstadt Klaipeda zeitweise überschwemmt

Von   /  14. November 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In der Nacht auf den 13. November gingen an der litauischen Küstenregion sintflutartige Regenmengen nieder. Die Stadt Klaipeda (Memel) wurde dabei zeitweise überschwemmt, schreibt Klops.ru Das Gemisch aus Regen und Schnee überflutete Häuser und schwemmte zahlreiche Autos und den Teil eines Friedhofs fort.

Nach Angabe von Meteorologen gingen in der kurzen ein Viertel der durchschnittlichen monatlichen Niederschlagsmenge nieder. Die Situation wird zusätzlich dadurch erschwert, dass sich die Wasserflut wegen der Minustemperaturen gefror und Wege und Strassen in Eisflächen verwandelte.

Wegen der chaotischen Verkehrssituation erwägte Klaipedas Bürgermeister Vitautas Grubljauskas, den Ausnahmezustand auszurufen und rief die Bewohner dazu auf, ihre Privatfahrzeuge nicht zu benutzen.

www.klops.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Lektorium Cultura: Musikalisches Hamburg: Johannes Brahms.

mehr…