Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Lach-Sendung “KVN” zum ersten Mal im Kaliningrader Gebiet

Von   /  7. September 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die Kult-Lachsendung “KVN” hat zum ersten Mal nach ihrem Wegzug aus dem lettischen Badeort Jurmala in Jantarni im Kaliningrader Gebiet stattgefunden. Am Witze-Wettbewerb kämpfen Studentengruppen aus ganz Russland und dem GUS-Raum mit ihren Sketches um den Applaus der Zuschauer.

An der Premiere nahmen Teams aus Kaliningrad, Nischni Tagil, Nowosibirsk, Moskau, Jaroslawl, Murmansk, Krasnojarsk, Astrachan, Weissrussland,  Kasachstan und Kirgistan teil. Der Umzug vom traditionellen Sommer-Austragungsort in Jurmala nach Kaliningrad wurde beschlossen, nachdem Lettland mehreren russischen Interpreten, die sich für die Krim-Annexion aussprachen, die Einreise verweigert hatte.

Das Musikfestival „Kubana“, das diesen August in Jantarni geplant war, wurde nach Protesten der russisch-orthodoxen Kirche abgesagt und erhielt eine Einladung aus dem lettischen Riga, wo das Festival im Zentrum durchgeführt werden konnte.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Russisches Schlagerfestival „Neue Welle“ zieht um von Lettland nach Sotschi – aus politischen Gründen

Musikfestival „Kubana“ zieht von Kaliningrad nach Riga um

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 3 Jahren vor auf 7. September 2015
  • Von:
  • Zuletzt geändert: September 8, 2015 @ 10:36 am
  • Rubrik: Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Admiral beschimpft Philosophen Kant

mehr…