Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Kleinkind durch Blutkonserve mit HIV-Virus angesteckt

Von   /  16. April 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Im Städtischen Kinderspital Nr. 5 wurde ein anderthalbjähriges Kind durch eine Transfusion mit verseuchtem Blut mit dem Aids-Virus angesteckt. Das Kind hatte Spielzeug verschluckt, das dringend aus dem Darm enfernt werden musste.

Während der Operation griff der verantwortliche Arzt auf Blutkonserven zurück, deren Untersuchungsergebnisse noch nicht aus dem Labor eingetroffen waren. Als der Bescheid eintraf, war die Transfusion schon fast abgeschlossen. Mittlerweile habe sich der Zustand des Kindes stabilisiert, es werde bereits profilaktisch gegen den Virus behandelt, meldet die Klinik.

www.fontanka.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

2,3 Millionen Russen wegen anonymer Bombendrohungen evakuiert

mehr…