Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Finnische SS-Freiwillige an Juden-Erschiessungen beteiligt

Von   /  22. Januar 2018  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Wie Fontanka.fi schreibt, hat das Simon-Wiesenthal-Zentrum, das sich mit der Aufklärung von Holocaust-Verbrechen beschäftigt, eine offizielle Anfrage an die finnische Regierung eingereicht. Dabei geht es darum, inwiefern finnische SS-Freiwillige an der Ostfront an der Erschiessungen teilnahmen.

Laut dem Historiker André Swanström, der den Briefwechsel der finnischen SS-Männer untersucht, erwähnen mehrere Soldaten Erschiessungen. Bisher war man davon ausgegangen, dass die finnischen Freiwilligen, die der Waffen-SS-Division „Wiking“ angehört hatten, nur an Kampfeinsätzen teilnahmen und nicht bei den Mordaktionen der „SS-Einsatzgruppen“ dabei waren.

Laut dem Historiker gaben rund 45 Prozent aller Freiwilligen in ihren Fragebögen an, rechte Gesinnungen und Parteien zu unterstützen, während sich 34 Prozent nicht zu politischen Fragen äusserten. Aus Finnland meldeten sich insgesamt 1400 Männer zum Kampf an der Ostfront.

www.fontanka.fi

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Russland-Lettland: Neue Kontroversen im Geschichtsstreit

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Entführung eines Homosexuellen nach Tschetschenien verhindert

mehr…