Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Erstmals Gruppe für lesbischwule Rechte in Russland registriert

Von   /  18. Februar 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In Petersburg ist die Gruppe „Coming Out“, die sich für die Rechte Homosexueller einsetzt, als Verein registriert worden, meldet das Portal GGG.at. Die Organisatoren sprechen von einem „historischen Moment“, weil die russischen Behörden die Anmeldung erstmals nicht verhindert haben. Der Verein „Rainbow House“, der sich 2006 offiziell konstituieren wollte, wurde von den Behörden zurückgewiesen.

„Coming Out“ hat sich bereits im April 2008 versammelt und im Oktober den ersten „Coming-Out-Day“ organisiert. Die Mitglieder engagieren sich für mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen und beobachten Menschenrechtsverletzungen gegenüber Lesben und Schwulen. Diese haben in Russland keinen einfachen Stand – schon seit Jahren bemühen sie sich vergeblich, Genehmigungen für öffentliche Veranstaltungen zu erhalten.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Homosexuellen-Filmfestival wurde heimlich abgehalten

www.ggg.at

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Staatsduma nimmt Erhöhung der Mehrwertssteuer an

mehr…