Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Deutsches Schiff mit Munition vor russischer Küste entdeckt

Von   /  5. Juni 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Ein versenkter deutscher Schleppkahn aus dem Zweiten Weltkrieg, voll beladen mit Munition, ist nahe der russischen Ostsee-Stadt Baltijsk (ehem. dt. Pillau) entdeckt worden. Der versenkte Schleppkahn liegt rund 20 Meter tief und 1,5 Kilometer von der Küste entfernt.

Nach vorläufigen Angaben befinden sich dort mehr als 10.000 Stück Munition aus der Kriegszeit“. Es handelt sich um Artilleriegeschosse und Faustpatronen in wasserdichter Verpackung. Die Entschärfung beginnt voraussichtlich am 15. Juni und wird wahrscheinlich drei Jahre dauern. Baltijsk liegt in der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Admiratltesky Werft erhält Auftrag zum Bau von 9 Fishtrawlern

mehr…