Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Dacheinsturz bei Einkaufszentrum in Riga 47 Todesopfer

Von   /  25. November 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Das Unglück ereignete sich am Donnerstagabend – das 500-Quadratmeter-Dach des Einkaufszentrums Maxima krachte zu Boden. „Das Gebäude stürzte daraufhin wie ein Kartenhaus zusammen. Ein lauter Knall – vermutlich eine Detonation – war zu hören“, sagte eine Augenzeugin zu RIA Novosti. Als Ursache vermutet die Polizei Konstruktions- beziehungsweise Baufehler. Auch wird nicht ausgeschlossen, dass auf dem Dach Baustoffe gelagert wurden und dass diese den Einsturz provozierten.

Nachdem Krankenhäuser Rigas zu Blutspenden aufgerufen hatten, stellten sich tausende Freiwillige in Schlangen an. Das ist offenbar das schwerste Unglück in Lettland seit der Unabhängigkeit vor mehr als 20 Jahren. Die Regierung des baltischen Staates ordnete für den 23., 24., und 25. November Staatstrauer an. Unter den Toten sind auch drei Bergungsmänner, hieß es. Mindestens 40 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Wie viele Menschen noch unter den Trümmern begraben sind, ist unbekannt.

www.rian.ru

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Westliche Sanktionspolitik treibt lettische Banken in die Krise

mehr…