Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Alkoholverkaufsverbot wird in Sankt-Petersburg ausgeweitet.

Von   /  23. Juni 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

2012 trat in Russland das Verbot des Alkoholverkauf von 22 Uhr Abends bis 11 Uhr Morgens in Kraft. Es galt nur für normale Verkaufsstellen, Supermärkte, Kioske und nicht für die Gastronomie. Um lustigen Auswege nicht verlegen, wurde in Folge Alkohol u.A. nicht mehr verkauft sondern „verliehen“, gegen Pfand „verschenkt“, und am Ende hat sich jedoch in Wesentlichen eine Methode im Land  etabliert: Spezialisierte Lebensmittelgeschäfte und Imbissbuden, aber auch  Bars und Restaurants, verkaufen  dem Käufer entkorkte Bier-, Wein-, Kognac- oder Wodkaflaschen, welche somit den Fakt „im Restaurant konsumiert“ erfüllen, obwohl der Kunde mit der offenen Flasche in die lustige Nacht verschwindet.

Das Gesetz brachte sogar neue Gastronomieketten  in der Tradition der Sowjetischen Rjumitsckayas „Bars“ auf den Plan, welche sich rein auf den nächtlichen Bedarf beschränkten und nicht wenige verkauften auch „offen“.

Die überall gerne genutzte Gesetzeslücke soll nun per Verordnung in St. Petersburg geschlossen werden. Das Stadtparlament hat den Vorschlag des Rechtsausschuss gebilligt, das Gesetz entsprechend zu ändern.

  • Zugrundelegend ist die Idee, dass wenn die Flasche aufgemacht wurde, darf der Inhalt nicht im originalen Behältnis davongetragen werden, sondern nur vor Ort genossen. So kann mann weiterhin am Abend seinen Wein zum Essen bestellen, aber doch keine Flasche davon mit Nachhause nehmen.

Die Initiative wurde im Ausschuss für Wirtschaft und den Verbrauchermarkt des Smolny unterstützt. Wie das bestehende Verkaufsverbot, gilt diese Massnahme von Abends 22:00 bis Morgens 11:00 Uhr.

Während der Perestroika unter dem „Trockenen Gesetz“ blühte der Schwarzmarkt für, teilweise tödliche gepanschte Alkoholika, vor allem angetrieben durch findige Taxifahrer mit gut sortiertem Nachschub im Kofferraum.  Es wird spanned wie nach der Inkrafttretung der Verordnung die nächste Methode aussieht um auch nach 22 Uhr nicht auf dem Trockenen zu sitzen.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM-2018: Zweite Metrostation beim Stadion wird fristgerecht fertig

mehr…