Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

70 Fischer vom schmelzenden Eis in Finnischer Bucht gerettet

Von   /  24. März 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Der russische Katastrophenschutz MTschS hat am 23. März rund 70 Fischer vom schmelzenden Eis in der Bucht vor Petersburg gerettet. Der grösste Teil von ihnen wurde auf der Höhe des Badeortes Solnetschnoe entdeckt. Dort war die Eisdecke auf dem Meer teilweise nur noch fünf bis zehn Zentimeter dick, und die Leute drohten einzubrechen.

21 von ihnen wurden per Hubschrauber an die Küste gebracht, der Rest konnte gewarnt und zurück an Land begleitet werden, so dass sich am Abend niemand mehr auf der Eisdecke befand. Dieses Jahr hat das Tauwetter ungewöhnlich früh eingesetzt, wodurch der populäre Volkssport des Eisfischens zu einem gefährlichen Unterfangen geworden ist.

www.fontanka.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger SKK-Komplex – Umbau oder Abriss?

mehr…