Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Krebsspezialist und Blogger Andrei Pawlenko gestorben

Von   /  14. Januar 2020  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Am 5. Januar starb der Petersburger Arzt und Krebspezialist Andrei Pawlenko an Krebs. Der 40-Jährige, der als stellvertretender Direktor der Pirogow-Universitätsklinik gearbeitet hatte, erfuhr 2018 von seiner Erkrankung. Bei ihm wurde eine aggressive Form von Magenkrebs im dritten Stadium festgestellt, für die eine fünfprozentige Heilungschance besteht.

Trotz seiner Krankheit führte Pawlenko seine Arbeit weiter, beriet Krebskranke und begleitete seine eigene Krankheitsgeschichte mit einem Blog mit dem Titel «Ein Menschenleben». Darin erzählte er von den Heilungsversuchen und den spezifischen Problemen der Krebsbehandlung in Russland. Dabei kamen auch seine persönlichen Probleme als Patient, der alles über seine Krankheit weiss, zum Ausdruck.

Wenige Tage vor seinem Tod formulierte er in seinem Blog einen kämpferischen und optimistischen Aufruf an alle Betroffenen: «Die Statistik ist eine schwierige Angelegenheit – sogar mit meiner Diagnose gibt es die Möglichkeit geheilt zu werden! (…) Glauben Sie mir! Ich hatte einfach kein Glück.» Nach seinem Tod wurde beschlossen, einen Fonds zu gründen, aus dem unter anderem ein Preis für Dokumentionen über Krebskranke finanziert wird.

www.newsru.com

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Verweigerte Behandlung: Vier krebskranke Strafgefangene sterben in Petersburger Gefängnissen

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Region Pskow lässt die lokale Fluggesellschaft in Konkurs gehen

mehr…