Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz  -  Seite 3
Neueste

Petersburger IKEA-Märkte nach Bombendrohung evakuiert

Von   /  28. August 2015  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten, Ticker, Unglücksfälle  /  Keine Kommentare

20150826_190247 - CROP

eva.- Am Abend des 26. August erhielten die beiden IKEA-Möbelmärkte in den Einkaufszentren „Mega-Parnas“ und „Mega-Dybenko“ telefonische Bombendrohungen und ordneten umgehend eine Evakuierung des Personals und der Kunden an.

mehr…
Neueste

Kommentar: Ein Tag der Gerechtigkeit in Russland

Von   /  26. August 2015  /  Aktuell, Gesellschaft, Justiz  /  Keine Kommentare

justizia Pelhřimov-zámek-socha2014 - CROP

Von Eugen von Arb War es Ironie des Schicksals, dass am selben Tag, dem 25. August 2015, in Russland zwei Gerichtsentscheide ausgesprochen wurden, die noch lange symbolisch für die Politisierung der russischen Rechtssprechung stehen werden?

mehr…
Neueste

Telefonische „Bombenleger“ erpressen Petersburger Einkaufszentren

Von   /  24. August 2015  /  Aktuell, Gesellschaft, Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

eva.- Seit Monaten erpresst eine Bande von telefonische „Bombenlegern“ aus der Ukraine Petersburger Einkaufszentren. Fast täglich lösen sie mit anonymen Anrufen Bombenalarm aus, worauf die Kaufhäuser evakuiert und nach Sprengstoff durchsucht werden müssen.

mehr…
Neueste

Antrag auf Referendum über Rückgabe der Isaakskathedrale zurückgewiesen

Von   /  23. August 2015  /  Aktuell, Justiz, Kultur, Museum, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

Isaakskathedrale IMG_0645 CROP

eva.- Der erste Versuch, eine Volksabstimmung über die mögliche Rückgabe der Isaakskathedrale an die russisch-orthodoxe Kirche zu organisieren, ist gescheitert. Als Hauptgrund für die Absage nannte die Petersburger Wahlkommission die unklar formulierte Frage im Antrag. Die Initiativgruppe hat bereits einen weiteren Versuch angekündigt.

mehr…
Neueste

Korruptionsverdacht im Petersburger Hafen – Deutschland und USA ermitteln

Von   /  20. August 2015  /  Aktuell, Justiz, Schiffahrt, Stadtnachrichten, Verkehr  /  Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

eva.- Die Staatsanwaltschaft Köln und die Börsenaufsicht New York ermitteln in einem happigen Korruptionsfall, der sich im Petersburger Hafen abgespielt haben soll. Während Jahren soll Schenker, eine Tochterfirma der Deutschen Bahn, Millionenbeträge für eine „erleichterte“ Zollabfertigung gezahlt haben – die Spur führt über die Schweiz bis in die Karibik.

mehr…
Neueste

Estnischer Geheimdienstler in Russland wegen Spionage verurteilt – internationale Kritik

Von   /  19. August 2015  /  Aktuell, Justiz, Nachbarn  /  2 Kommentare

Kochver

spn./eva.- Ein Gericht in Pskow (im Nordwesten Zentralrusslands) hat den Mitarbeiter der estnischen Sicherheitspolizei, Eston Kohver, wegen Spionage zu 15 Jahren Freiheitsentzug verurteilt, wie RIA Novosti meldet. Kohver wird neben der Spionage auch des Schmuggels, des illegalen Waffenbesitzes sowie der illegalen Grenzüberquerung beschuldigt.

mehr…
Neueste

Deutsches Gericht verurteilt russischen Hacker „Hell“

Von   /  7. August 2015  /  Aktuell, Gesellschaft, Heimat-Deutschland, Justiz, Medien  /  Keine Kommentare

Hacker IMG_0552 - CROP

spn./eva.- Ein Bonner Gericht hat am 5. August Sergej Maximow zu anderthalb Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung für den Einbruch in die Mailbox des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny verurteilt.

mehr…
Neueste

„Tagebuch-Mörderin“ schockiert Petersburg

Von   /  29. Juli 2015  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten, Ticker, Unglücksfälle  /  Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

eva.- St. Petersburg ist um eine makabere Sehenswürdigkeit reicher geworden. Neben dem Haus in dem Dostojewskis Raskolnikow aus „Schuld und Sühne“ sein Opfer erschlug, wird man Touristen in Zukunft auch die Uliza Dmitrowa im Stadteil Kuptschino zeigen. Dort soll die 68-jährige Rentnerin Tamara Samsonowa mindestens zehn Menschen kaltblütig ermordet haben. Ihre Opfer zerkleinerte sie nicht […]

mehr…
Neueste

Mordfall Viktorow: Mutmasslicher Auftraggeber verhaftet

Von   /  25. Juli 2015  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

viktorov-pic452-452x452-70086

eva.- Am 22. Juli wurde in der tschetschenischen Hauptstadt Grozny der mutmassliche Auftraggeber des Mords an Alexander Viktorow, dem Rektor der Petersburger Universität für Wirtschaft und Verwaltung (GUSE), verhaftet. Während die Täter 2012 bereits nach kurzer kurzer Zeit verhaftet und verurteilt wurden, blieb der Auftraggeber im Dunkeln.

mehr…
Neueste

Direktor des Kriegmarine-Museums wegen Betrugs und Bestechung verurteilt

Von   /  13. Juli 2015  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

 Marinemuseum Muziy_SPb_2010_3243

eva.- In einem der schwersten Betrugsfall der vergangenen Jahre wurde der Hauptangeklagte, der ehemalige Direktor des Kriegsmarinemuseums Andrei Ljalin zu neun Jahren verschärfter Lagerhaft und zur Zahlung einer Wiedergutmachungssumme von einer halben Milliarde Rubel verurteilt. Sein „Geschäftspartner“ Alexandr Schwirikasow, Direktor der „Neviss-Komplex“, über die der Betrug abgewickelt wurde, erhielt drei Jahre Lagerhaft.

mehr…
Neueste

Yukos-Klage: Frankreich sperrt Konto der Medienholding Rossiya Segodnya

Von   /  19. Juni 2015  /  Aktuell, Justiz, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

spn./eva.- Ein Arrest des russischen Staatseigentums in Belgien, Frankreich und Österreich könnte die Tagesordnung und die Atmosphäre auf dem Petersburger Wirtschaftsforum stören, schreibt die Onlinezeitung gazeta.ru. Experten zufolge wurde der Zeitpunkt der Sperrung des Eigentums nicht zufällig gewählt. Die Nachrichten aus Belgien würden die Aufmerksamkeit vom Petersburger Wirtschaftsforum ablenken sowie westliche Investoren von einer Annäherung […]

mehr…
Neueste

Häftlinge unternehmen Selbstmordversuch während Verlegung

Von   /  29. Mai 2015  /  Gesellschaft, Justiz  /  Keine Kommentare

嘉義舊監獄 舍房

eva.- Während der Verlegung aus einer Strafkolonie in der Republik Komi nach Karelien unternahmen 15 Häftlinge einen Selbstmordversuch, in dem sie sich die Pulsadern aufschnitten. Sie waren in einem Spezialwaggon für Gefangenentransporte untergebracht und an den Zug Wologda-Petersburg angekoppelt.

mehr…
Neueste

Petersburger Uhren-Diebe verhaftet

Von   /  2. Mai 2015  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Drei Uhrendiebe im Alter zwischen 24 und 46 Jahren, die schweizer Uhren im Wert von rund 21 Millionen Rubel (knapp 420.000 Euro) gestohlen hatten, wurden am 2. Mai auf der Strasse nach Pskow verhaftet. Sie hatten die insgesamt 17 Uhren am 23. April in einem Geschäft an der Bolschaja Konjuschenaja gestohlen. Ein Teil der […]

mehr…
Neueste

Schmuggel kostbarer antiquarischer Bücher an finnischer Grenze verhindert

Von   /  27. April 2015  /  Aktuell, Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

Zoll Schmuggel IMG_6229

eva.- Dem russischen Zoll ging in der Region Wyborg ein russischer Bücherschmuggler ins Netz. Unter den antiquarischen Kostbarkeiten befinden sich Handschriften und frühe Ausgaben der Werke von La Fontaine und Euler. Der Wert der seltenen Schmuggelware konnte bisher nicht ermittelt werden, geht aber in die Millionen.

mehr…
Neueste

Petersburger „Früchte-König“ Wladimir Kechman in den Schlagzeilen

Von   /  8. April 2015  /  Aktuell, Justiz, Kultur, Stadtnachrichten, Theater  /  Keine Kommentare

kekhman Vladimir

Von Eugen von Arb Nach der skandalträchtigen Entlassung des Nowosibirsker Operndirektors Boris Mesdritsch wegen einer Tannhäuser-Inszenierung wurde an seine Stelle Wladimir Kechman gesetzt. Gegen die Entlassung und die Einsetzung Kechmans, der als „Früchtekönig“ und geschäftstüchtiger Direktor des Petersburger Michailowski-Theater bekannt wurde, gingen Kulturschaffende beider Städte auf die Strasse.

mehr…
Neueste

Skandal um SS-Spielzeugsoldaten in Spielwarengeschäft

Von   /  6. April 2015  /  Aktuell, Gesellschaft, Justiz  /  Keine Kommentare

Soldaten Modelle 2014-02-25 12.26.32

eva.- Im kürzlich wiedereröffneten zentralen Spielwarengeschäft „Detski Mir“ (Kinderwelt) am Moskauer Lubjanka-Platz ist ein Skandal entbrannt, nachdem ein Kunde Nazi-Spielfiguren in einer Vitrine für Souvenirs entdeckte. Während die einen dies als eine Verhöhnung russischer Kriegsveteranen bezeichnen, halten es die anderen für Aktionismus der Staatsanwaltschaft vor der 70. Siegesfeier.

mehr…
Neueste

Anschlag auf polnische Grenzgänger im Kaliningrader Gebiet

Von   /  24. März 2015  /  Auto, Justiz, Nachbarn, Ticker, Verkehr  /  Keine Kommentare

eva.- Am 21. März wurde bei der Tankstelle am Grenzübergang Mamonowo 2 im Kaliningrader Gebiet ein Anschlag auf den Wagen dreier polnischer Grenzgänger verübt. Dabei wurden unter anderem die Scheiben des Autos zetrümmert. Laut dem Nachrichtenportal Klops.ru wird der Tathergang noch ermittelt, man vermutet, dass Schüsse auf das Fahrzeug abgegeben wurden. Wegen der gespannten politischen […]

mehr…
Neueste

Autonummern-Diebstahl wird in Russland strafbar

Von   /  12. März 2015  /  Aktuell, Auto, Justiz, Ticker, Verkehr  /  Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

TOPTICKER.- Der Diebstahl von Nummernschildern, der in den letzten Jahren zu einem beliebten Geschäft von Erpressern geworden war, kann endlich strafrechtlich verfolgt werden. Früher mussten die Opfer entweder ihre Schilder für teures Geld auslösen oder eine mühsame bürokratische Prozedur durchlaufen. Dabei konnten sie nicht einmal Anzeige erstatten, weil die Schilder als „Staatseigentum“ niemandem gehörten.

mehr…
Neueste

Festnahmen bei Kundgebung für Sawtschenko in Petersburg

Von   /  10. März 2015  /  Gesellschaft, Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Rund 70 Personen unternahmen am 8. März am Newski Prospekt auf der Höhe des Einkaufszentrums „Passage“ eine Solidaritätskundgebung für die in Moskau inhaftierte ukrainische Fliegerin Nadeschda Sawtschenko. Sie bildeten eine Menschenkette und waren mit zahlreichen Tüchern und Flaggen mit den ukrainischen Landesfarben geschmückt. Daneben fand eine Performance statt: Männer in einem Stier-Kostüme trugen eine […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Mit Boris Nemzow zurück ins „schwarze Loch“?

Von   /  28. Februar 2015  /  Aktuell, Justiz, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von Eugen von Arb Mit dem Mord am Oppositionspolitiker Boris Nemzow unweit des Moskauer Kremls wird das Russland von 2015 jenem vor 20 Jahren immer ähnlicher. Bildeten damals der Tschetschenienkrieg und die dahinsiechende Sowjetwirtschaft die Kulisse, so sind es jetzt der schmutzige Krieg in der Ostukraine und die Sanktionenkrise, durch die die russische Wirtschaft immer […]

mehr…