Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz
Neueste

Sprich schnell, wir werden aufgenommen…

Von   /  2. Juli 2018  /  Aktuell, Heimat-Russland, Justiz  /  Keine Kommentare

Seit dem ersten Juli 2018 sind alle Telekomfirmen gesetzlich verpflichtet alle Gespräche auf Mobil- und Festnetztelefonen aufzuzeichnen. Die Maßnahme kam mit dem sogenannten „Jarowoi Paket“ von Gesetzten und soll die Bekämpfung von Terrorismus erleichtern. Alle aufgezeichneten Gespräche werden von den Providern 6 Monate gespeichert. Ein ähnliches Vorhaben, die Vorratsdatenspeicherung aller Internet-Aktivitäten wurde auf Oktober verschoben. […]

mehr…
Neueste

Rätselhafter „Selbstmord“ in Petersburger Untersuchungsgefängnis

Von   /  17. Mai 2018  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Das staatliche Ermittlungskomitee (SRK) klassifizierte den Tod des Unternehmers Valeri Pschenitschni im Petersburger Untersuchungsgefängnis Nr.4 als Selbstmord, schreibt Newsru.com. Der 56-Jährige war laut offiziellem Bericht am 6. Februar mit gebrochenem Genick in seiner Zelle aufgefunden worden, worauf eine Untersuchung eingeleitet wurde. Die *Nowaja Gaseta“ hingegen schreibt mit Berufung auf die gerichtsmedizinische Untersuchung, dass Pschenitschni […]

mehr…
Neueste

Saisonbeginn: Petersburger Gastgewerbe wird erpresst

Von   /  17. Mai 2018  /  Aktuell, Justiz, Tourismus, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

eva.- Im Vorfeld der Fussballweltmeisterschaft versuchen Kriminelle die Besitzer von Mini-Hotels und Bars mit Stinkbomben und Negativ-Posting auf Tourismusportalen zu erpressen. Die Branche ist sich zwar schon einiges gewohnt, doch solch dreiste Methoden erlebt man zum ersten Mal.

mehr…
Neueste

Teilnehmer an Nawalny-Protesten werden registriert

Von   /  22. Februar 2018  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

emo.- Teilnehmer der Aktionen des Oppositionellen Alexey Navalnys in Sankt Petersburg wurden von der Polizei präventiv registriert, wie der Anwalt Alexander Peredruk am 8. Februar der Internetzeitung „Fontanka.ru“ mitteilte. Unter den Betroffenen befand sich auch sein Mandant Ivan Vaschenko, Mitarbeiter der Organisation „Soldatenmütter“. Er berichtete „Fontanka“, dass er die Anti-Korruption Veranstaltung auf dem Marsfeld im […]

mehr…
Neueste

Festnahmen und Folter von Anarchisten und Antifaschisten

Von   /  30. Januar 2018  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Seit dem 25. Januar durchsuchte der russische Geheimdienst FSB zahlreiche Wohnungen in St. Petersburg und nahm eine unbekannte Anzahl anarchistischer und antifaschistischer Aktivisten fest, schreibt Newsru.com. Bekannt sind die Festnahmen der beiden Russen Igor Schischkin und Ilja Kapustin, sowie die Verhaftung des Kasachen Viktor Filinkow. Letzterer wurde nach Angaben der Menschenrechtsorganisation „Agora“, die Filinkow […]

mehr…
Neueste

Schweizer wegen angeblicher Geldwäsche für Oligarchen festgenommen

Von   /  15. Januar 2018  /  Justiz, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Alexander Studhalter, Treuhänder aus Luzern, wurde am 12. Januar in Nizza festgenommen. Die französische Justiz wirft ihm vor, er habe als Strohmann des dagestanischen Oligarchen Suleiman Kerimow mittels Immobiliengeschäften an der Cote d’Azur Millionen von Euro gewaschen. Eine solche Massnahme sei juristisch nicht gerechtfertigt, gab Studhalters Büro bekannt. Kerimow, der ausserdem einen Posten im […]

mehr…
Neueste

Bombenanschlag in Petersburger Supermarkt aufgeklärt

Von   /  1. Januar 2018  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  Keine Kommentare

eva.- Das Bombenattentat in einem „Perekrestka“-Supermarkt in St. Petersburg wurde aufgeklärt. Der Bombenleger erklärte der Polizei, er habe auf eine „Sekte“ aufmerksam machen wollen, die in diesem Stadtbezirk ihr Unwesen treibe – nun wird er psychiatrisch untersucht.

mehr…
Neueste

Finnische Journalistin berichtet über geheimes Russland-Aufklärungszentrum

Von   /  20. Dezember 2017  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Am 18. Dezember wurde bekannt, dass die finnische Polizei die Wohnung einer Journalistin durchsucht hatte, die einen Artikel über eine Russland-Aufklärungsstelle in Finnland verfasst hatte. Laura Halmisen hatte eine Woche davor im „Helsingin Sanomat“ über ein geheimes Zentrum in Tikkakoski berichtet, von dem aus angeblich die militärische Situation in Nordwestrussland sowie die Internet-Kommunikation mit […]

mehr…
Neueste

2,3 Millionen Russen wegen anonymer Bombendrohungen evakuiert

Von   /  16. November 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

spn.- Seit zwei Monaten werden russische Städte von Bombendrohern terrorisiert. Tausende Gebäude wurden seither geräumt und mehr als zwei Millionen Menschen in Sicherheit gebracht, wie Sputnik aus Sicherheitskreisen erfuhr. „Bei 3220 Objekten in 186 russischen Städten sind Drohanrufe eingegangen. Rund 2.318.000 Menschen wurden evakuiert“, teilte ein anonymer Sprecher mit. Ihm zufolge lässt die Welle des […]

mehr…
Neueste

Neue Bombendrohungswelle erfasst Petersburg

Von   /  11. Oktober 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Petersburg wurde in den vergangenen Tagen erneut mit anonymen Bombendrohungen überhäuft. Am 8. Oktober erhielten 22 Hotels und Einkaufszentren Anrufe unbekannter Herkunft, die vor einer Bombe warnten und waren gezwungen, Mitarbeiter und Gäste zu evakuieren und den Bombenräumdienst zu alarmieren. Betroffen waren unter anderem die Einkaufszentren „Ochta Mall“, „Rio“, „Pik“ und „Mega Dybenko“. Allein […]

mehr…
Neueste

Russland wird mit anonymen Bombendrohungen überhäuft

Von   /  14. September 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  1 Kommentar

eva.- Seit fünf Tagen werden Städte in ganz Russland mit anonymen Bombendrohungen überhäuft. Betroffen sind in erster Linie Einkaufszentren, Verwaltungsgebäude, Schulen und Universitäten. Die Anrufer benutzen für ihre Drohungen Internet-Telefonkanäle aus der Ukraine – wer wirklich dahinter steckt, konnten Polizei und Geheimdienste bisher nicht feststellen.

mehr…
Neueste

Bankomaten-Knacker nach fünf Jahren in Petersburg gefasst

Von   /  12. September 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Der mutmassliche Anführer einer Bankomatenknacker-Bande wurde nach fünf Jahren Fahndung in Petersburg verhaftet. Wie die Polizei mitteilt, hatten drei Männer am 16. November 2012 einen Überfall bei einem Überfall auf den Bahnhof des Petersburger Vororts Mga einen Bankomaten gestohlen. Die maskierten Räuber fesselten die Wachbeamtin und schleppten einen Bankomaten ab, aus dem sie rund […]

mehr…
Neueste

Lettische Polizei verhaftet 110 chinesische Telefonbetrüger

Von   /  15. August 2017  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Nach einer Meldung des Nachrichtenportals Delfi.lv hat die lettische Staatspolizei nach langwierigen Ermittlungen und Konsultationen mit chinesischen Kollegen Hausdurchsuchungen in Riga, Saulkrasti und Ādaži Hausdurchsuchungen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 110 chinesische Cyber-Betrüger festgenommen, die von diesen Standorten per Telefon und Internet Leute in China um ihr Geld betrogen. Sie sollen im Zeitraum vom März […]

mehr…
Neueste

Karelischer Hacker Senach in den USA verurteilt

Von   /  7. August 2017  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Der 41-jährige russische Hacker Maxim Senach ist am 3. August von einem amerikanischen Gericht wegen millionenschwerer Internetbetrügereien zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden. Senach war am 8. August 2015 an der finnischen Grenze verhaftet und nach mehreren Wochen Untersuchungshaft in Finnland an die USA ausgeliefert worden. Während der Gerichtsverhandlung zeigte er sich geständig, das […]

mehr…
Neueste

Entging der „Sapsan“-Zug nur knapp einem Frontalzusammenstoss?

Von   /  7. August 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  1 Kommentar

eva.- Nach Angaben des russischen Geheimdienstes FSB planten die Ende Juli festgenommenen mutmasslichen Terroristen einen Zusammenstoss zweier „Sapsan“-Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Petersburg und Moskau. Ein Zug sollte zum entgleisen gebracht werden und mit dem entgegenkommenden zusammenstossen.

mehr…
Neueste

Anti-Terror-Razzia in Petersburg: Geheimdienst nimmt sieben Verdächtige fest

Von   /  28. Juli 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

spn./eva.- Der Geheimdienst FSB hat in Sankt Petersburg nach eigenen Angaben einer Terrorgruppe das Handwerk gelegt. Der russische Inlandsgeheimdienst verhaftete Personen, die mehrere Anschläge in der Stadt an der Newa geplant haben sollen. Bei allen Verdächtigen handle es sich um Einwanderer aus Zentralasien, teilte der FSB mit. Die Männer stünden im Verdacht, Terroranschläge auf die […]

mehr…
Neueste

Haarsträubende Urteile und Haftbedingungen nach Antikorruptionsdemo

Von   /  23. Juni 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  Keine Kommentare

eva.- Noch immer sitzt ein Teil der Festgenommenen der Antikorruptionsdemo am 12. Juni in Haft. Schrittweise werden jene mit fünf- bis zehntägigen Arreststrafen freigelassen, das härteste Urteil sind 15 Tage Haft. Dass die Urteile ebenso wie die Festnahmen völlig willkürlich erfolgten, zeigt das Beispiel der Journalistin Xenia Morosowa vom Live-Style-Magazin. Obwohl sie einen Journalisten-Ausweis bei […]

mehr…
Neueste

Fifa bestätigt Einsatz nordkoreanischer Sklavenarbeiter beim Petersburger Stadionbau

Von   /  26. Mai 2017  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Justiz, Sport, Stadtnachrichten, Zenit  /  Keine Kommentare

eva.- Wie die Fifa offiziell bestätigte, wurden beim Bau des neuen Zenit-Stadions für die WM 2018 mehr als hundert nordkoreanische Sklavenarbeiter eingesetzt. Die Männer arbeiteten rund um die Uhr und fast kostenlos – Opfer tödlicher Unfälle wurden verschwiegen.

mehr…
Neueste

Anschläge in St. Petersburg und Stockholm: gemeinsame Spur vermutet

Von   /  18. Mai 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten, Unglücksfälle  /  Keine Kommentare

spn.- Der mutmaßliche Stockholmer Lkw-Attentäter Rachmat Akilow hat möglicherweise Kontakte zu einer Dschihadisten-Gruppe unterhalten, deren Anführer auch im Zusammenhang mit dem U-Bahn-Anschlag in St. Petersburg von Medien erwähnt wird.

mehr…
Neueste

Der langsame Tod des Petersburger Baukonzerns „Intarsia“

Von   /  12. Mai 2017  /  Aktuell, Justiz, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

eva.- Das staatliche russische Ermittlungskomitee (SKR) hat einen internationalen Haftbefehl für Viktor Smirnow, den Besitzer der 2016 bankrott erklärten Bau- und Renovationsfirma „Intarsia“ angefordert. Dem nach England geflüchteten Unternehmer wird die Unterschlagung hunderter Millionen Rubel vorgeworfen. Er hingegen hält das Verfahren für eine Racheakt seines früheren Kunden Andrei Jakunin und dessen Vaters.

mehr…