Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Service  >  Mein Recht  >  Aktuelle Artikel

Zenit: Arschawin im Visier von Tottenham

Von   /  15. Juli 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Der russische Stürmerstar Andrej Arschawin hat einen Kommentar zum angeblichen Transferangebot des englischen Traditionsvereins Tottenham Hotspurs abgelehnt und will auch im nächsten Spiel für Zenit St. Petersburg auflaufen. „Ja, sicher. Das ist doch mein Job!“, antwortete Arschawin auf seiner Homepage auf die Frage, ob er am Mittwoch mit zum Gastspiel gegen Lutsch-Energia in die Fernoststadt Wladiwostok fliegt.

Der Stürmer lehnte es ab, einen möglichen Wechsel ins Ausland zu kommentieren. „Im Moment möchte ich zu dieser Situation keine Stellung nehmen“, so Arschawin zur jüngsten Meldung des russischen TV-Senders Sport, Tottenham London biete 18 Mio. Pfund für Arschawin an. Indessen berichten mehrere Medien von einem kurz bevorstehenden Wechsel Dimitar Berbatows von Tottenham zu Manchester United. Angeblich steht ein Angebot in Höhe von 25 Millionen Euro für den bulgarischen Topstürmer im Raum. Tottenham will dem Transfer aber nur zustimmen, wenn ein geeigneter Ersatz gefunden wird. Arschawin sei dabei in der engeren Auswahl, so der britische Evening Standart vom Montag.

Zuvor hatte Zenit-Trainer Dick Advocaat gesagt, der St. Petersburger Verein habe bislang lediglich ein offizielles Angebot für Arschawin erhalten, und zwar vom spanischen Spitzenklub Barcelona. Das Barca-Angebot im Wert von 15 Millionen Euro wurde abgelehnt, da der Stürmer mehr wert sei – Zenit verlangt 30 Millionen. Am Sonntag wurde Arschawin beim Gastspiel gegen Chimki eingewechselt und trug mit einem Treffer zum 4:1-Sieg seines Vereins bei.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Peruanische Taschendiebe verurteilt – mit Hilfe von Google-Übersetzer

mehr…