Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Bilder  >  Aktuelle Artikel

UEFA Cup am Donnerstag – Zenit zittert

Von   /  19. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Während einige Mitbewerber schon sicher im Viertelfinale sind, zittert der Titelverteidiger im UEFA-Cup, Zenit St. Petersburg noch um den Einzug in die nächste Runde. Das Achtelfinal-Hinspiel gegen Udinese Calcio verloren unsere „Blau-Weiss-Himmelbauen“ trotz Überlegenheit auf dem Platz und durch einen unglücklichen Elfmeter mit 0:2. Das heutige Rückspiel ist für das Advokaat Team dann auch das Endspiel nach einer suboptimalen Saison.


Arschawin bei Arsenal und Timoschtschuk bald bei Bayern München

In der Vorsaison war Zenit St. Petersburg das überragende Team im UEFA-Cup. Mit Andreij Arscharwin und dem künftigen Bayern Star Anatoly Tymoschchuk gewannen sie am Ende auch hochverdient das Finale gegen die Glasgow Rangers. Doch in dieser Saison ist für unser St. Petersburger „Maltshiki“ Schluss mit Lustig. Das ungestüme Zaubern auf dem Platz des letzten Jahrs ist der harten Arbeit gewichen. Arschawin ist zu Arsenal gegangen – Timoschtschuk ist zwar noch dabei aber auch bald bei Bayern München.

Fussball-Märchen bald zu Ende?

Ein frühes Aus in der Champions Leage und nur der fünfte Platz in der russischen Meisterschaft, wenn Heute im UEFA-Cup gegen Udinese Calcio der nächste Tiefschlag folgt hat das St. Petersburger Fussball-Märchen ein vorzeitiges Ende. Der St. Petersburger Herold wünscht dem Team heute etwas mehr Glück und einen deutlichen Sieg! (mm)

Anstoss im Petrowski Stadium 19 März 2009 20:30 Moskauer Zeit

Im Fernsehen bei: NTV Plus PayTV und dem 5.Kanal St. Petersburg

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…