Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Sport  >  Aktuelle Artikel

Niederlage für Petersburger Zenit gegen Schweizer Young Boys

Von   /  18. Februar 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die Berner Young Boys konnten die erste Runde im 16-tel-Final der Euro-Liga mit 2:1 gegen Zenit-Petersburg für sich entscheiden. Die Russen unter Führung von Trainer Luciano Spalletti machten es den Schweizern im Berner Stade de Suisse nicht leicht und nahmen ihre Favoritenrolle wahr.

So gingen sie schon in der 19. Minute durch einen raffinierten Eckball mit Kopfball von Nicolas Lombaerts in Führung. Zenit kontrolliert auch weiterhin mehrheitlich das Spiel, obschon den Emiliano Dudar und Alain Nef auf Schweizer Seite einige schöne, wenn auch erfolglose Angriffe gelangen.

YB nahm die zweite Halbzeit als neue Chance wahr, und schon nach kurzer Zeit schoss Senad Lulic den Ausgleich. Das überraschende Siegertor kam buchstäblich in letzter Minute durch den eingewechselten Emmanuel Mayuka per “Dreh-Schuss” aus dem Getümmel zustande.

Das Gegenspiel wird am 24. Februar im Petersburger Petrowski-Stadion stattfinden. Falls es bis dahin nicht deutlich wärmer wird, könnte sich die Wetterfestigkeit der Russen als deutlicher Heimvorteil erweisen.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Zenit St. Petersburg verbucht dank Gazprom Umsatzrekord

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…