Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Sport  >  Aktuelle Artikel

Ausschreitungen und Festnahmen nach Spiel Spartak Moskau – Zenit Petersburg

Von   /  16. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Vor, während und nach dem Meisterschaftsspiel Spartak-Zenit, das mit 1:1 Untentschieden endete, kam es in Moskau zu Zusammenstössen. Wie fontanka.ru berichtet, begannen Petersburger Fans schon nach ihrer Ankunft am Kasaner Bahnhof Petarden zu zünden. Während dem Spiel drängten Fans aus beiden Lagern in die gegnerischen Stadionbezirke und es kam zu Handgemengen.

In der Folge nahm die Moskauer Polizei rund 650 Personen vorübergehend fest, der grösste Teil von ihnen stammt aus Petersburg. Nach Berichten zurück gekehrter Zenit-Fans ging die Polizei allerdings ziemlich rabiat vor und verhaftete wahllos Fussballfans, die das Stadion verliessen. Ausserdem wird kritisiert, dass die Behörden in erster Linie Zenit-Anhänger für die Ausschreitungen verantwortlich macht, obschon nach Augenzeugenberichten beide Seiten gleichermassen ihre Gegner attackierten.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

UEFA CUP Zenit gewinnt 2:1 in Stuttgart

Zenit siegt mit 2:1 gegen VFB Stuttgart

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…