Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Sport  >  Aktuelle Artikel

Andrei Arschawin zaubert in Liverpool

Von   /  22. April 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Vier Tore und doch am Ende ein Unentschieden, unser St. Petersburger Wunderstürmer Andre Arschawin zaubert im gestrigen Premier League Spiel seines Vereins Arsenal London gegen Liverpool 4 Tore ins Netz des Gegners – und konnte am Ende doch nur ein Unentschieden mit nach Hause nehmen.

Die englischen Zeitungen überschlagen sich heute mit Lobeshymnen für unseren St. Petersburger „Maltschik“ – Immer zur Stelle wenn es gefährlich wurde und gnadenlose Chancenverwertung. Ihm bei der Arbeit zuzusehen war ein Genuss.

Der Tabellenführer FC Liverpool konnte zwar alle Tore ausgleichen, steht jetzt aber mit Manchester United Punktgleich an der Spitze der Tabelle. Manchester hat Heute im Nachholspiel gegen Portsmouth die besten Chancen sich an die Tabellenspitze zu spielen.

Nach dem Wechsel nach London startete Andre Arschawin verhalten in der neuen Umgebung. Jetzt scheint er sich jedoch endlich warmgelaufen zu haben. Er zeigt nicht nur die alte St. Petersburger Klasse sondern es blitzt auch die so seltene Genialität des absoluten Ausnahmespielers durch.  Er verlässt sich mehr auf seine Fähigkeiten nicht nur auf eine paar Glückstreffer und um dann von den Leuten gesagt zu bekomme er wäre besser dran Poker zu spielen.

Sein Verein Arsenal liegt auf dem 4. Platz in der Tabelle. In den in den Titelkampf der Britischen Meisterschaft kann Arsenal nur noch mit viel Glück und einem weiter so gut treffendem Stürmer eingreifen. Seine Fans in St. Petersburg drücken ihm jedenfalls für die verbleibenden 6 Spieltage kräftig die Daumen! (mm)

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Helden bekommen Orden – Andrej Arschawin den der Polizei

Wechselbäder bei Zenit St. Petersburg

Fotografien: TV

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Peruanische Taschendiebe verurteilt – mit Hilfe von Google-Übersetzer

mehr…