Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Politik  >  Aktuelle Artikel

„Propagandasender“ RT nimmts mit Humor

Von   /  1. Juni 2018  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

mm.- Zur Verabschiedung der Gäste von St. Petersburg und der Fussballweltmeisterschaft hat der Auslandssender Russia Today, kurz, „RT“ einen stylischen Informationsstand in die Abflughalle vom St. Petersburger Flugplatz „Pulkovo“ gebaut.

Der Wifi- und Lesestand mit Sitzgelegenheiten, Tisch, Barhocker und vielen Monitoren zitiert Aussagen über den Sender welche er dann mit Augenzwinkern kommentiert.

„Kommen Sie näher und finden sie raus wen wir als nächstes ‚hacken‘ wollen“
„Flug verpasst? Wahl verloren? Schieben sie es uns in die Schuhe!“
„Vorsicht, hier sehen sie einen  Propagandalautsprecher bei der Arbeit“
„Der CIA nennt uns eine Propagandamaschine, kommen sie und erfahren sie als was wir den CIA bezeichnen“
„Je öfter sie bei uns zusehen, desto wütender wird Hilary Clinton“

Mit solchen und weiteren Werbesprüchen sollen die Gäste in die Ruhe und Lesezone gelockt werden. Diese ist dann allerdings auch geeignet bis zum Abflug kurzweilig zu verweilen, oder am Tisch mit dem Laptop ein paar Gedanken darüber aufzuschreiben ob so eine Werbung das Ziel erreicht.
Der eine oder andere Spruch entlockt den Besuchern ein Schmunzeln. Doch ist klar wie schwer das wird. Der amerikanische Burgerbrater in der Ankunftshalle ist meist extrem überlaufen und wirkt subtiler. Dennoch in der Abflughalle setzt der Gastgeber die territoriale (Propaganda)-Duftmarke.

Fotos: Markus Müller/ SPB-Herold

    Drucken       Email

1 Kommentar

  1. Das ist ja prima Gelegenheit für den Propagandasender (ohne Anführungszeichen), seine Arbeit humoristisch zu rechtfertigen und sich jeder ethisch-journalistischen Verantwortung zu entziehen. So wie ich beispielsweise um CNN einen weiten Bogen mache, stehe ich auch den russischen Nachrichtenkriegern mit grösstem Misstrauen und ohne jeden Humor gegenüber. Als passende Reaktion könnte der benachbarte Burgerbrater beispielsweise den „Putin-Geburtstags-Burger“ servieren, stellvertretend für eine der nachgewiesenen Fake-News, die RT verbreitete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger SKK-Komplex – Umbau oder Abriss?

mehr…