Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  >  Aktuelle Artikel

Ljudmila und Wladimir Putin lassen sich scheiden

Von   /  10. Juni 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Russlands Präsident Wladimir Putin und seine Frau Ljudmila haben ihre Ehe für beendet erklärt. Auf die Frage, ob es um eine Scheidung geht, antwortete Ljudmila Putina: „Ja, man kann sagen, dass es eine zivilisierte Scheidung ist“. Wladimir und Ljudmila Putin heirateten am 28. Juli 1983 und haben zwei Töchter – Maria (geb. 1985) und Katerina (geb. 1986).

Wie der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, betonte, haben die Putins ihre Scheidung offiziell noch nicht besiegelt. Die Trennung steht aber bereits seit einiger Zeit fest. Sprecher Dmitri Peskow betonte, dass Putin viel unterwegs ist. Der Präsident und seine Frau würden seit einiger Zeit nicht mehr zusammen leben, hieß es. Bei der Antwort auf die Frage, ob die aus Kaliningrad stammende Ljudmila Putina in Moskau bleibt oder in die Heimatstadt zurückkehrt, antwortete Peskow, dass er sich nicht zum Privatleben äußern wolle.

Putin sagte, dass die Entscheidung über die Scheidung gemeinsam getroffen wurde. Der Präsident erklärte, dass nicht alle in der Öffentlichkeit stehen wollen. Er sei eine öffentliche Person. „Manch einem gefällt das, manch einem nicht. Aber es gibt Menschen, die damit überhaupt nicht kompatibel sind“, sagte Putin. „Unsere Ehe ist beendet, weil wir uns sehr selten sehen. Wladimir Wladimirowitsch ist ganz in die Arbeit vertieft, unsere Kinder sind bereits erwachsen, jeder lebt jetzt sein eigenes Leben“, sagte Ljudmila Putina.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Britisches Generalkonsulat in St. Petersburg geschlossen

mehr…