Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Lettland: Grünes Licht für Referendum über Russisch als Amtssprache

Von   /  24. Januar 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Das lettische Verfassungsgericht hat am Freitag beschlossen, die Durchführung des Referendums über die Änderung des Status der Russischen Sprache im Lande nicht zu verbieten.

In Lettland ist Lettisch die Amtssprache. Russisch hat den Status einer Fremdsprache. In dem baltischen Land mit zwei Millionen Einwohnern sind 44 Prozent der Bevölkerung russischsprachig. 16 Prozent bilden sogenannte Nichtbürger (Einwohner, deren Vorfahren zu Sowjetzeiten nach Lettland umgesiedelt waren).

Im November wurde bei der Zentralen Wahlkommission Lettlands eine Unterschriftensammlung zugunsten eines Referendums eingereicht, das über die Anerkennung der russischen Sprache zweite Amtssprache entscheiden soll. Das Referendum soll am 18. Februar stattfinden.

Vertreter der beiden Regierungsparteien („Alles für Lettland“ und „Einheit“) hatten erfolglos vom Verfassungsgericht gefordert, das Referendum zu verbieten. Das Verfassungsgericht hat dem Referendum grünes Licht gegeben.

www.rian.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Unterschriftssammlung für Einbürgerung von Staatenlosen in Lettland initiiert

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger SKK-Komplex – Umbau oder Abriss?

mehr…