Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Finnlands Präsidentin Halonen erwägt Immobilienkauf in Russland

Von   /  31. Januar 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Russlands Regierungschef Wladimir Putin hat der finnischen Präsidentin Tarja Halonen, deren Mandat ausläuft, für die knapp zwölf Jahre Kooperation gedankt und ihr vorgeschlagen, Immobilien in Russland zu kaufen.

Beim Treffen mit Putin in seiner Residenz Nowo-Ogarjowo sagte Halonen, dass viele Russen Immobilien in Finnland besitzen und die Finnen auch Häuser und Wohnungen in Russland haben wollen. „Vielleicht wirst Du selbst ein Vorbild geben und etwas erwerben?“, fragte sie Putin. „Abgemacht“, antwortete Halonen auf Russisch.

Putin lobte außerdem die bilateralen Beziehungen zwischen Moskau und Helsinki. Der Handel sei um das Fünffache gewachsen und die direkten finnischen Investitionen in Russland legten um das Zehnfache zu. „Wir bewegen uns in Richtung konsequente Stärkung unserer zwischenstaatlichen Verbindungen“, sagte Putin.

„Ich möchte mich bei Dir für die jahrelange Kooperation, für die Zusammenarbeit und für diesen großen Beitrag, den Du und Deine Mitarbeiter für die Stärkung der russisch-finnischen Beziehungen geleistet haben, bedanken“, so Putin. Halonen war seit März 2000 Finnlands Staatschefin und ist bei den diesjährigen Wahlen nicht angetreten.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Westliche Sanktionspolitik treibt lettische Banken in die Krise

mehr…