Aktuell Alles →

Schülerfest „Alye Parusa“ versammelt 80.000 Personen im Zentrum

Von   Vor 2 Tagen

eva.- Zur 12. Ausgabe des Schulabschlussfestes „Alye Parusa“ kamen rund 80.000 Personen ins Stadtzentrum. Nach dem Konzert auf dem Schlossplatz folgte traditionellerweise das Spektakel unter roten Segeln im Newabecken.

mehr…

Haarsträubende Urteile und Haftbedingungen nach Antikorruptionsdemo

Von   Vor 3 Tagen

eva.- Noch immer sitzt ein Teil der Festgenommenen der Antikorruptionsdemo am 12. Juni in Haft. Schrittweise werden jene mit fünf- bis zehntägigen Arreststrafen freigelassen, das härteste Urteil sind 15 Tage Haft. Dass die Urteile ebenso wie die Festnahmen völlig willkürlich erfolgten, zeigt das Beispiel der Journalistin Xenia Morosowa vom Live-Style-Magazin. Obwohl sie einen Journalisten-Ausweis bei […]

mehr…

Das Auge der Weisheit leuchtet im Art-Zentrum „Puschkinskaja-10“

Von   Vor 3 Tagen

eva.- Mit einer „Pyramide der Weisheit“ will die estnische Gruppe „Art-Container“ ihr Publikum auf den (möglichst) richtigen Weg bringen. Was das allsehende Auge auf seiner Spitze sieht, ist unbekannt, doch seine Betrachter bringt es für einen Moment dazu in sich selber hineinzuleuchten.

mehr…

Herold-Druckausgabe 05/2017 erschienen

Von   Vor 6 Tagen

eva.- Heute ist die Druckausgabe des St. Petersburger Herolds erschienen, die das Geschehen im Mai und Juni 2017 auf 9 PDF-Seiten zusammenfasst. Darin wird unter anderem über die Antikorruptionsdemo auf dem Marsfeld, die Eröffnung des Föderationscups, die Ergebnisse des Wirtschaftsforums, einen Agententhriller aus Deutschland und vieles andere mehr berichtet.

mehr…

Podiumsdiskussion: Na, wie geht’s denn weiter mit Russland?!

Von   Vor 1 Woche

Von Eugen von Arb Im Petersburger „Haus des Journalisten“ bestritten die zwei leitenden Redaktoren des Journal „Gorod“ eine Diskussion über die Zukunft Russlands. Wie lange wird Putin noch auf dem Thron bleiben? Was macht die Opposition? Welche Rolle spielt die Jugend? Diese und viele andere Fragen kamen zur Sprache.

mehr…

Antikorruptionsdemo: Petersburger Gerichte nach Festnahmen tagelang überlastet

Von   Vor 2 Wochen

eva.- Nachdem am 12. Juni auf dem Marsfeld 561 Personen festgenommen worden waren, wurde das Dscherschinsky-Gericht zur Abarbeitung der Fälle für zwei Tage geschlossen. Doch schon kurz darauf mussten die dortigen Richter ihre Kollegen in den anderen Stadtbezirken um Hilfe bitten, weil sie übefordert waren.

mehr…

Gedenkstein für Fotografen Viktor Bulla (1883-1938) angelegt

Von   Vor 2 Wochen

eva.- Auf dem Friedhof des Petersburger Vororts Lewaschowo, wo ein Grossteil der Opfer des roten Terrors und des Stalinismus begraben wurden, ist ein Gedenkstein für den deutschstämmigen Fotografen Viktor Karlowitsch Bulla gesetzt worden.

mehr…

BMW prüft die Übernahme des ehemaligen GM Opel Werks in St. Petersburg

Von   Vor 2 Wochen

mm.- BMW sondiert mit dem russischen Industrie- und Handelsministerium die Möglichkeit im stillgelegten Werk der amerikanischen General Motors  ins St. Petersburg die Fertigung aufzunehmen. Wie die lokale Wirtschafzszeitung DP berichtet, verhandelt  das deutsche Unternehmen mit Minister Denis Manturow die Konditionen in dem seit März 2015 stillgelegten ehemaligen OPEL Werk bei Schuschari  am südlichen Stadtrand. Über […]

mehr…

    Politik Alles →

    Podiumsdiskussion: Na, wie geht’s denn weiter mit Russland?!

    Von   Vor 1 Woche

    Von Eugen von Arb Im Petersburger „Haus des Journalisten“ bestritten die zwei leitenden Redaktoren des Journal „Gorod“ eine Diskussion über die Zukunft Russlands. Wie lange wird Putin noch auf dem Thron bleiben? Was macht die Opposition? Welche Rolle spielt die Jugend? Diese und viele andere Fragen kamen zur Sprache.

    mehr…

    Hunderte Festnahmen an Petersburger Antikorruptionsdemo

    Von   Vor 2 Wochen

    eva.- Dem Aufruf des Oppositionspolitkers Alexei Nawalnys folgten am 12. Juni tausende PetersburgerInnen und versammelten sich trotz Verbot auf dem Marsfeld. Nach der Weigerung, die Kundgebung an einer anderen Stelle fortzusetzen, griff die Polizei ein und nahm hunderte Personen fest –  ein Grossteil von ihnen mussten auf der Polizeiwache übernachten, weil die Gerichte überlastet waren.

    mehr…

    Verwirrspiel um neue Direktorin der Petersburger Isaakskathedrale

    Von   Vor 4 Wochen

    eva.- Am 31. Mai stellte sich Irana Vovnenko, die neue Direktorin der Isaakskathedrale vor – und bereits zwei Tage später gab sie ihren Rücktritt bekannt. Mit dieser seltsamen Rochade setzt sich das Verwirrspiel um die Zukunft der Kathedrale fort, deren Rückgabe die russisch-orthodoxe mit allen möglichen Mitteln zu erreichen sucht.

    mehr…

    Kommentar: Putins Show am Polarkreis

    Von   Vor 3 Monaten

    Von Eugen von Arb Während der Kreml die Opposition beschuldigt, die Antikorruptions-Demos als Anti-Putin-Propaganda für den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen von 2018 zu benutzen, rührt Putin selber kräftig die Werbetrommel für sich. So zum Beispiel kürzlich am internationalen Arktis-Forum in Archangelsk.

    mehr…

    Petersburger Senator Vadim Tjulpanow in Sauna gestürzt und gestorben

    Von   Vor 3 Monaten

    eva. Der Petersburger Senator im Föderationsrat Vadim Tjulpanow starb am Abend des 4. April nach einem Sturz in der Sauna. Er war Stammgast des Sportkomplexes „Oasis“ im Kirowski-Bezirk, wo er lebte und wo seine politische Karriere begann. Wie Fontanka.ru schreibt, sollen in dem Club, der schon seit den Neunzigerjahren existiert, viele wichtige politische Entscheidungen gefallen […]

    mehr…

    Isaakskathedrale: Städtische Wahlkommission bestätigt Annahme des Referendums

    Von   Vor 3 Monaten

    eva.- Die Städtische Wahlkommission von St. Petersburg hat den Antrag auf ein Referedum über die Restitution der Isaakskathedrale am 28. März angenommen. Falls das Stadtparlament den Antrag bestätigt, kann mit der Unterschriftensammlung begonnen werden.

    mehr…

    Mehr als hundert Festnahmen an Petersburger Antikorruptionsdemo

    Von   Vor 3 Monaten

    Von Eugen von Arb Wie in rund hundert anderen russischen Städten demonstrierten am 26. März auch in Petersburg Tausende von Menschen gegen die Korruption im Staatsapparat. Während die Polizei in der Hauptstadt hart durchgriff und über tausend Personen festnahm, liess man die Demonstranten in Petersburg lange gewähren, bevor man 131 vorübergehend verhaftete.

    mehr…

    Kreml-Kritiker Nawalny eröffnet erstes Wahlkampf-Quartier in Petersburg

    Von   Vor 5 Monaten

    Von Andreas Rossbach Alexej Nawalny eröffnete sein erstes Wahlkampf-Quartier in St. Petersburg. Die Leitung des derzeit vierköpfigen Wahlstab-Teams übernimmt Polina Kostyleva. Nawalny kündigte an, dass er um die Zulassung bei der Präsidentschaftswahl 2018 kämpfen will, deswegen werden er und sein Team unabhängig davon, ob es zu einer Verurteilung im laufenden Prozess gegen ihn in Kirov […]

    mehr…

      Gesellschaft Alles →

      LGBT-Aktivisten am 1.-Mai-Umzug in Petersburg verhaftet

      Von   Vor 2 Monaten

      Von Andreas Rossbach Die Polizei hat am 1. Mai 17 LGBTI-Aktivisten festgenommen, die friedlich gegen die Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien protestierten. Beim 1.Mai Umzug in St. Petersburg wurden nach Angaben der Menschenrechtsgruppe OWD-Info 17 LGBTI Aktivisten festgenommen, die gegen die Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien protestierten. Einige Demonstranten hielten Regenbogenflaggen und riefen „Kadyrow nach […]

      mehr…

      1917-2017 – die vergessene Revolution

      Von   Vor 3 Monaten

      Von Eugen von Arb Neben der „Ewigen Flamme“ auf dem Marsfeld, wo heute die Protestaktionen der Opposition stattfinden, steht ein einfacher Gedenkstein für die Opfer der Revolution – oder besser gesagt der Revolutionen. Dass es deren zwei gibt, wissen die wenigsten. Die meisten kennen nur die „Grosse Oktoberrevolution“ – und das ist kein Zufall. Während […]

      mehr…

      Harsches Vorgehen gegen demonstrierende Feministinnen am russischen Frauentag

      Von   Vor 4 Monaten

      Von Andreas Rossbach Am Weltfrauentag wurden mehrere Feministinnen bei friedlichen Protestaktionen in St. Petersburg und Moskau festgenommen. Die Frauen verhielten sich friedlich, sangen Lieder und hielten Plakate hoch. Obschon die Aktionen nicht von den Behörden genehmigt worden waren, empörte sich die Öffentlichkeit über die oft grobe Reaktion der Polizei.

      mehr…

      Kampf gegen Homosexuelle in karelischer Grenzstadt Swetogorsk

      Von   Vor 4 Monaten

      eva.- Der Bürgermeister von Swetogorsk an der russisch-finnischen Grenze rüstet zum Kampf gegen westliche Werte und liess verlauten seine Stadt sei „frei von Homosexuellen“. Gay-Aktivisten, die zu einer Protestaktion anreisten sowie Journalisten wurden vom Geheimdienst FSB festgenommen und aus der Grenzzone deportiert.

      mehr…

      Machtdemonstration der orthodoxen Kirche in einer Prozession um die Isaakskathedrale

      Von   Vor 4 Monaten

      eva.- Mit einer weiteren Prozession um die Isaakskathedrale demonstrierte die russisch-orthodoxe Kirche ihre Macht und den Willen die Kirche bald zu übernehmen. An der Veranstaltung, die im starken Schneeregen stattfand nahmen rund 4000 Personen teil – die Politik hielt sich diesmal zurück.

      mehr…

      Millionen Russinnen und Russen im Eisbad der Taufe

      Von   Vor 5 Monaten

      eva.- Am 19. Januar, nach dem julianischen Kalender der Dreikönigstag, feiert die russisch-orthodoxe Kirche das Fest der Taufe. An tausenden vorbereiteter Wasserstellen im Eis stiegen die Menschen ins eiskalte Wasser, um gemäss Tradition dreimal unterzutauchen.

      mehr…

      Betrogene Wohnungskäufer blockieren die Ausfallstrasse nach Toksovo

      Von   Vor 7 Monaten

      Am 3 Dezember wurde bei St. Petersburg für die Dauer von 3 Stunden die einzige Verbindungsstrasse von St. Petersburg in Richtung Toksovo im Norden durch Demonstranten blockiert. Die Protestierenden sind Teilhaber am Bauprojekt „Kraft der Natur“ in Murino. Es wurden 3 der Aktivisten von der Polizei in Gewahrsam genommen und mit adminstrativen Strafen belegt. Es […]

      mehr…

      Politaktivist Ildar Dadin berichtet von Folter und Prügel in karelischer Strafkolonie

      Von   Vor 8 Monaten

      eva.- Ein Brief des oppositionellen Aktivisten Ildar Dadin, der wegen mehrfacher Teilnahme an ungenehmigten Demonstrationen in einer Strafkolonie inhaftiert ist, sorgte für Aufsehen. Darin berichtet Dadin seiner Frau davon, dass in der Strafkolonie IK-7 in der Region Segesch in Karelien systematische geprügelt und gefoltert wird. Die Aufsichtsbehörden bezeichnen Dadins Anschuldigungen als politisches Manöver.

      mehr…

        Wirtschaft Alles →

        BMW prüft die Übernahme des ehemaligen GM Opel Werks in St. Petersburg

        Von   Vor 2 Wochen

        mm.- BMW sondiert mit dem russischen Industrie- und Handelsministerium die Möglichkeit im stillgelegten Werk der amerikanischen General Motors  ins St. Petersburg die Fertigung aufzunehmen. Wie die lokale Wirtschafzszeitung DP berichtet, verhandelt  das deutsche Unternehmen mit Minister Denis Manturow die Konditionen in dem seit März 2015 stillgelegten ehemaligen OPEL Werk bei Schuschari  am südlichen Stadtrand. Über […]

        mehr…

        Petersburg will Passagierhafen mit neuer Fährlinie auslasten

        Von   Vor 3 Wochen

        eva.- Nach dem Verkauf der Fährgesellschaft St. PeterLine an ein italienisches Unternehmen versuch die Petersburger Stadtregierung ein Konzept für eine neue Fährlinie zu entwickeln. Einerseits will sie den Fährtourismus beleben, andererseits will die Stadt den neuen Passagierhafen, in den sie investiert hat, besser amortisieren.

        mehr…

        Kosmetik-Branche: Zeichen für eine Aufteilung bei „Rive-Gauche“

        Von   Vor 3 Wochen

        mm.- Die Milliardäre Pavel und Larisa Karaban teilen Ihr gemeinsames Geschäft auf. Zur Zeit sortieren und bewerten Sie Ihr noch gemeinsames russische Vermögen  unter dem der 25% Anteil an der  Parfümeriekette  „Rive Gauche“ mit einem Gesamtumsatz von 30 Milliarden Rubel, hervorzuheben ist. Mehrere Quellen auf dem Petersburger Markt  meldeten der lokalen Businesszeitung Delevoi Peterburg „DP“, […]

        mehr…

        SPIEF 2017: Optimismus und Pessimismus nahe beisammen

        Von   Vor 3 Wochen

        eva.- Tatsächlich war diesjährige Forum zum ersten Mal nach mehreren Jahren politischen und wirtschaftlichen Katzenjammers wieder von einem gewissen Optimismus geprägt. Die wirtschaftlichen Beziehungen erhielten etwas mehr Drive, und in der Politk redet man nun wieder ohne erhobene Zeigefinger miteinander.

        mehr…

        SPIEF 2017 in Zahlen: Das Forum wird immer grösser und teurer

        Von   Vor 3 Wochen

        eva.- Die Kosten für das Petersburger Wirtschaftsforum sind den letzten drei Jahren um 70 Prozent angestiegen. Gleichzeitig stieg der Beitrag für eine Teilnahme am Forum um einen Viertel an. Das und einige andere Zahlen zum SPIEF.

        mehr…

        SPIEF 2017: Putins Kommentare zu Rüstungswettlauf, Kurilen, Hacker, Bundestagswahlen

        Von   Vor 4 Wochen

        spn./eva.- Der russische Präsident Wladimir Putin kam am ersten Tag des St. Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums (SPIEF) mit den Chefs russischer und internationaler Nachrichtenagenturen zusammen und äusserte sich zu wichtigen Themen der Aussenpolitk. „Eine multipolare Welt etabliert sich, dies passiert nicht zuletzt dank Russlands Kampf um seine Interessen. Ich möchte unterstreichen: um seine legitimen Interessen. Das […]

        mehr…

        SPIEF 2017 eröffnet – Aussenminister Lawrow trifft Gäste

        Von   Vor 4 Wochen

        spn.- Der russische Außenminister Sergej Lawrow trifft sich am 1. Juni im Rahmen des internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg mit UN-Generalsekretär António Guterres sowie mit den Außenministern von Serbien und Ungarn treffen, heißt es aus dem Außenministerium in Moskau.

        mehr…

        Föderations-Cup: Fahrverbot für Petersburger Kanalschiffe drastisch gelockert

        Von   Vor 4 Wochen

        eva.- Das drakonische Fahrverbot für Petersburger Kanalschiffe während des FIFA-Föderations-Cups wurde im letzten Moment gelockert. Trotzdem erhielten die Schiffsbetreiber viele Absagen.

        mehr…

          Kultur Alles →

          Das Auge der Weisheit leuchtet im Art-Zentrum „Puschkinskaja-10“

          Von   Vor 3 Tagen

          eva.- Mit einer „Pyramide der Weisheit“ will die estnische Gruppe „Art-Container“ ihr Publikum auf den (möglichst) richtigen Weg bringen. Was das allsehende Auge auf seiner Spitze sieht, ist unbekannt, doch seine Betrachter bringt es für einen Moment dazu in sich selber hineinzuleuchten.

          mehr…

          Brieffreunde sterben einsam – ein Agententhriller von Bernd Küpperbusch

          Von   Vor 3 Wochen

          Von Eugen von Arb Mit seinem ersten Roman „Tödliche Brieffreundschaft“ scheint der Chemnitzer Autor Bernd Küpperbusch einen unerwarteten Bestseller zu landen. Die spannende Geschichte um ein geheimes Energie-Projekt der Nazis im besetzten Norwegen, für das sich Geheimdienste in Ost und West interessieren, zieht eine lange und verworrene Spur von Tinte und Blut von Chemnitz bis […]

          mehr…

          Königsberg/Kaliningrad: Gesichter und Geschichte einer Stadt – Ausstellung in Berlin

          Von   Vor 1 Monat

          spn.- Die Geschichte der europäischen Stadt Kaliningrad, dem früheren Königsberg, erzählt die Ausstellung „Königsschloss. P.S“ in zahlreichen Bildern. Sie ist im Russischen Haus in Berlin zu sehen und zeigt bis Ende Juni Abbildungen und Fotos von Objekten aus der Sammlung des Kaliningrader Gebietsmuseums für Geschichte und Kunst.

          mehr…

          Ausstellung: „Anselm Kiefer – Velimir Khlebnikov. Das Schicksal der Völker“

          Von   Vor 1 Monat

          pd.- Vom 30. Mai bis 3. September 2017 wird im Nikolajew-Saal des Winterpalast die erste Einzelausstellung des deutschen Künstlers Anselm Kiefer gezeigt. Die Ausstellung „Anselm Kiefer – Velimir Khlebnikov. Das Schicksal der Völker“, die von der Staatlichen Eremitage und der Galerie Thaddaeus Ropac (Galerie Thaddaeus Ropac, London / Paris / Salzburg) organisiert wird, hat der […]

          mehr…

          Revolutionäre Street-Art-Ausstellung: „Zeit zum Jubeln/Brighter days are coming“

          Von   Vor 1 Monat

          pd.- Eine Ausstellung des Street-Art-Museums und des Goethe-Instituts St. Petersburg hat die Revolution vor einem Jahrhundert zum Thema. Das Projekt wurde gemeinsam von einem Kuratoren aus Russland und einer Kuratorin aus Deutschland erarbeitet.

          mehr…

          Autorenlesung mit dem schweizer Schriftsteller Charles Lewinsky in Petersburg

          Von   Vor 1 Monat

          pd./wiki.- Am 26. Mai findet in der Majakowski-Bibliothek ein Autorentreffen mit Charles Lewinsky statt. Er schreibt Hörspiele, Romane und Theaterstücke, TV-Shows und Drehbücher. Sein Roman „Melnitz“ wurde in zehn Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, der jüngste Roman „Kastelau“ wurde für den Deutschen Buchpreis 2014 nominiert.

          mehr…

          „Da 101 Da“ – humoristischer Nachschlag zum Dadaismus-Jubiläum

          Von   Vor 1 Monat

          eva.- Hundert Jahre Dadaismus ist vorbei, aber warum soll sich das vorlaute Thema eigentlich an die „heiligen“ Jubiläumsziffern halten und nicht munter noch ein Jährchen dranhängen!? Die Kulturplattform „Lektorium Cultura“ und deren Kuratorinnen Juliana Kaminskaja und Anastasia Grochowskaja haben noch nicht genug gedadelt und organisieren in der Majakowski-Bibliothek ein festlich-revolutionäres Dada-Examen mit Vortrag, Film und […]

          mehr…

          Post-Sowjetische Pin Up´s von Valery Barykin

          Von   Vor 2 Monaten

          Valery Barykin ist ein Russischer Designer und Zeichner der seit den 2000er mit viel Ironie die  Plakat-Propaganda aus seiner Jugend mit klassischen Amerikanischem Pin-Up Postern mischt. Das Ergebnis ist nicht nur dekorativ, sondern ein positiv-ironischer Kommentar auf die Lebenssituation im Westen und Osten. Seine grosse Detailverliebtheit findet sich in der Darstellung typischer sowjetischer Produkte, Wasserspender, […]

          mehr…