Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Kultur  >  Aktuelle Artikel

Sticky&Sweet: Madonna-Konzert in Petersburg offiziell abgesegnet

Von   /  18. April 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Das angekündigte Konzert von Madonna am 2. August auf dem Dworzowajaplatz (Palastplatz) vor dem Eremitage-Museum in St. Petersburg ist auch von Museumsdirektor Michail Piotrowski genehmigt worden. Das teilt der Pressedienst des Veranstalterunternehmens „Planeta Plus“ der Korporation PMI mit.

Piotrowksi hatte am Vortag von der Sängerin Garantien dafür gefordert, dass vor dem Ermitage-Palast keine „blasphemischen Shownummern dargeboten werden“. Der Museumsdirektor äußerte Zweifel darüber, dass einer der zentralen Plätze von St. Petersburg ein geeigneter Ort für das Konzert einer Pop-Diva sei. Piotrowski verwies auch auf die Notwendigkeit eines Vertrages, der die Lautstärke bei dem Konzert einschränkt.

„Die Dokumente für das Konzert von Madonna auf dem Dworzowajaplatz sind vom Ermitage-Direktor Michail Piotrowski unterzeichnet worden. Alle Anforderungen an Konzerte auf dem Dworzowajaplatz werden von den Veranstaltern berücksichtigt. Die akustische Technik wird so eingestellt, dass die in der Nachbarschaft gelegenen Gebäude nicht beschädigt werden: Die Musik wird in Richtung Alexandergarten erklingen“, so der Pressedienst des Veranstalterunternehmens.

Der Auftritt von Madonna auf dem Schlossplatz war vorher mit dem städtischen Komitee für Kultur vereinbart worden. Den Organisatoren zufolge sollen die Manager der Sängerin Anfang Mai nach Sankt Petersburg kommen, um den Austragungsort zu besichtigen und alle Details des Konzerts zu besprechen.

Es wird mit rund 50 000 Konzertbesuchern gerechnet. Wie die Veranstalter früher mitgeteilt hatten, ist der größte Teil der Eintrittskarten bereits an den ersten drei Tagen (seit dem 16. März) verkauft bzw. gebucht worden.

Das Konzert der Sängerin findet im Rahmen ihrer Tournee Sticky&Sweet statt, die am 4. Juli in London beginnt. Madonna plant insgesamt 16 Konzerte in Europa, darunter in Belgien, Italien, Spanien, Deutschland, Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Tschechien und Estland.

www.rian.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Konzert: Petersburg im Madonna-Rausch

Piotrowski “erlaubt” Madonna-Konzert auf dem Schlossplatz und stellt Bedingungen


    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Britisches Generalkonsulat in St. Petersburg geschlossen

mehr…