Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Kultur  >  Aktuelle Artikel

Russische Kinder und Jugendliche zeigen ihr Können am Schultheaterfestival 2012

Von   /  14. März 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Am  15. und 16. März 2012 führen  insgesamt 8 Theatergruppen  aus Schulen in Sankt-Petersburg  und aus der Nordwest-Region  auf dem Schultheaterfestival ihre  unterhaltsamen Stücke in deutscher  Sprache auf. Die Theatergruppen  widmen sich dieses Jahr Themen wie  Freundschaft, Einsamkeit und dem  Kampf für die eigenen Rechte und  Träume, aber auch für die Liebe und  die Freiheit.

So erzählt uns der kleine  Florian von seinem sehnlichsten  Berufswunsch (Florians Traum vom  Clown) und ein gereifter Buratino  kämpft stellvertretend für alle Kinder  für die Kinderrechte (Buratino  oder eine andere Interpretation  der Kinderrechtskonventionen).

In «Märchen der verlorenen Zeit»  wollen böse Zauberer Schülern ihre  Jugend stehlen, weil diese ihre Zeit  sowieso nur vergeuden. Und in der  Inszenierung von «Krabat» (Otfried  Preußler) muss der Müllerlehrling der  schwarzen Magie widerstehen. Ganz  modern kommt «Videoandy» daher,  dem sein Computerspiel doch zu viel  wird, als die Spielfiguren unsere Welt  betreten.

15./16. März 13.00, Anitschkow-Palast, Kinosaal im  Hauptgebäude Newski Prospekt 39, Eintritt frei. , Tel. 314-72-81.  www.anichkov.ru

Diese Information stammt aus dem Kulturkalender “Nemezkaja Afischa”, der vom Deutschen Generalkonsulat in St. Petersburg herausgegeben wird und den Sie hier beziehen können. >>>

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Proteste gegen Erhöhung des Pensionsalters in zahlreichen russischen Städten

mehr…