Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Kultur  >  Buch  >  Aktuelle Artikel

Neuerscheinung: DAS PETERSBURGER LÄCHELN

Von   /  18. Oktober 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm . Buchtip:  20 Jahre Mauerfall: Literarische Reisebilder aus Sankt Petersburg damals und heute

»Sankt Petersburg voller Magie und farbiger Nächte …«

»Aus der tosenden Gischt auf Aiwasowskis Gemälden meint man einen feinen Dunst aufsteigen zu spüren. Sankt Petersburg liegt nun mal am Meer.« – Im Leningrad zur Zeit des Kalten Krieges begegnet die Autorin zum ersten Mal Ina und ihrem erwachsenen Sohn Stas. Eine ungewöhnliche Freundschaft beginnt, die mit Briefen und gegenseitigen Besuchen gepflegt wird. – Eindrucksvoll spannt Elisabeth Göbel einen schillernden Bogen vom heutigen Sankt Petersburg zurück in die Zeit vor dem Fall der Berliner Mauer. Wunderbar leicht erzählt sie dabei von einer Freundschaft, die im extremen Wandel der vergangenen Jahre nichts von ihrer Verbundenheit einbüßt.

ELISABETH GÖBEL, Jahrgang 1939, ist aufgewachsen in Kleinmachnow bei Berlin und studierte Anglistik und Pubilizistik. Sie schrieb für Tages- und Wochenzeitungen Beiträge mit kulturellen und touristischen Themen, außerdem Reiseprosa und andere Beiträge für Rundfunksender, veröffentlichte Erzählungen, Kurzprosa und Lyrik. 1999 erschien ihr „Polenbuch Polonia, du Schöne“ und 2002 ihr Roman „Die Kurgänger“, 2007 in der EDITION KARO (Verlag Josefine Rosalski) ihre Reiseerzählung „Polnisches Kaleidoskop“.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Einheitlicher Transponder für sämtliche russische Maut-Strassen in Betrieb

mehr…