Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Kultur  >  Lifestyle  >  Internet  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Synagoge schaltet Wi-Fi auf

Von   /  18. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die grosse Petersburger Choral-Synagoge bietet auf ihrem Territorium ab sofort einen kostenlosen mobilen Internetzugang an, schreibt „Moi Rayon“. Eine ungenannte Petersburger Telekommunikationsfirma stellt diesen Service zur Verfügung. Wie der Informationsbeauftragte der Synagoge Moische Treskunow erklärte, bietet die Synagoge als erste Kirche in der Stadt eine solche Internetverbindung an.

Die Synagoge wolle mehr sein als ein Gebäude für Gottesdienste – wer hierher komme, solle sich wie zuhause fühlen und solle die Möglichkeit haben, beim Besuch einer Veranstaltung oder eines Fests seine E-Mails abzurufen.

Laut Menachem Mendel Pevsner, dem Petersburger Oberrabiner, benutzt die Synagoge das Internet bereits intensiv für kirchliche Ziele. Man verbreite nicht nur Informationen über das Leben in der Gemeinde und die jüdische Religion, sondern nutze die auch das populäre Forum „VKontakte.ru“, um Menschen zu Veranstaltungen einzuladen und Volontäre zur Betreuung betagter Leute zu finden.

www.mr7.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…