Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Kultur  >  Fotografie
Neueste

Fotoausstellung: „Dikson. An der Frostgrenze“

Von   /  5. August 2015  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Kultur  /  Keine Kommentare

pd.- „Dikson. An der Frostgrenze“ ist ein dokumentarisches Fotoprojekt des schweizer Fotografen Beat Schweizer und in Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller Urs Mannhart. Beat Schweizer nimmt aktiv an Fotoausstellungen in Europa teil, seine Bilder werden in führenden Medien, wie etwa im „Guardian“ oder in „Die Zeit“ veröffentlicht. Urs Mannhart ist Autor mehrerer Romane, darunter „Luchs“, der […]

mehr…
Neueste

„Zusammen leben“ – Fotografien aus dem russischen Dorfleben

Von   /  16. Juni 2015  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Kultur  /  Keine Kommentare

eva.- Das staatliche Fotozentrum Rosfoto zeigt bis am 19. Juli die Bilder des Lehrers und Fotoamateurs Juri Galjow (1929-2006). Die Ausstellung spiegelt in einer faszinierenden Chronik das typische Leben im russischen Dorf Voschgora nördlich von Archangelsk – seine Menschen, seine Feste, seinen Alltag.

mehr…
Neueste

Licht aus dem Gewesenen – der reisende Fotoamateur Sergei Kurakin

Von   /  2. Mai 2015  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Kultur  /  Keine Kommentare

eva.- Die Galerie „Borey“ zeigt in der Ausstellung „Licht aus dem Gewesenen“ die Fotografien des russischen Seemanns und Amateurfotografen Sergei Kurakin (1932-2012). Trotz ihres nicht professionellen Blickwinkels geben die Schwarzweissbilder die Atmosphäre der Sechziger und Siebziger wieder.

mehr…
Neueste

Die Schweiz, ein armes Land – Theo Freys Bilder bei Rosfoto

Von   /  31. Dezember 2014  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Heimat-Schweiz, Kultur, Stadtnachrichten  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Die Fotografien des schweizer Fotojournalisten Theo Frey (1908-97) zeigen dem russischen Publikum die Schweiz einmal von einer anderen Seite: bitterarme Menschen in einem konservativen und rückständigen Land ohne soziale Gerechtigkeit.

mehr…
Neueste

Galerie Masterskaya alta lingua: „Gender Lens“. Fotostories

Von   /  16. Oktober 2013  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Kultur  /  Keine Kommentare

pd.- 22 Fotostories aus Russland und der GUS, Gewinner eines Wettbewerbs der Heinrich- Böll-Stiftung und des Projekts Genderpage.ru, thematisieren Geschlechterstereotypen und ihre Folgen. Diskriminierung und Gewalt – körperliche und seelische – und die Weigerung der Gesellschaft, das Andere zu akzeptieren.

mehr…
Neueste

„Come taste the band“ – Fotografien von Holger Jarosch

Von   /  13. September 2013  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Kultur  /  Keine Kommentare

pd.- Holger „Lemmy“ Jarosch, vielen noch in Erinnerung seit „Wünsdorf – 2010“ im letzten Jahr, kommt wieder und zeigt im Auftrag des größten und ältesten deutschen Heavy Metal und Rockmagazins „Metal Hammer“ fotografierte Musikerportraits – Alice Cooper, Ronnie James Dio, Motörhead, Iron Maiden, Rammstein, Deep Purple, Whitesnake, Scorpions, In Extremo, und Momentaufnahmen von den großen […]

mehr…
Neueste

Barbara Klemm: Helldunkel – wie das Leben selbst

Von   /  24. April 2012  /  Aktuell, Ausstellung, Deutsche Woche, Fotografie, Heimat-Deutschland, Kultur, Schwerpunkt-Thema, Ticker  /  Keine Kommentare

Von Anna Smoljarowa Heute eröffnet die ehemalige FAZ-Photographin Barbara Klemm ihre Ausstellung „Helldunkel. Fotografien aus Deutschland”. Sie ist Autorin von weltberühmten Fotos aus Deutschland vor der Wiedervereinigung sowie während und nach dem Mauerfall. Ihr Archiv enthält auch eine große Anzahl von Fotos, die das einfache Leben in allen Ecken der Welt zeigen. Während des Künstlertreffens […]

mehr…
Neueste

Boris Smelow – der Leningrader “Stadtstreicher” mit Kamera

Von   /  12. November 2010  /  Aktuell, Ausstellung, Fotografie, Kultur  /  1 Kommentar

eva.- Das Städtische Skulpturenmuseum zeigt vom 16. November bis am 15. Dezember eine weitere Ausstellung der Petersburger Fotografenlegende Boris Smelow. Seine poetischen Schwarzweissbilder spiegeln die Untergrundkultur und das Alltagsleben in den Strassen und Hinterhöfen in einer Zeit als Petersburg noch Leningrad war.

mehr…
Neueste

Die Kunst vergisst nichts – „Ultramemory“ im Fotozentrum

Von   /  13. Oktober 2010  /  Aktuell, Fotografie, Kultur  /  Keine Kommentare

“Ultramemory” – fünf französische Fotokünstler rollen den alten Streit zwischen Malerei und Fotografie wieder auf. In den Arbeiten von Michel Castaignet, Joseph Choi, Hervé Ic, Nataliya Lykah, Cyril Hatt gelingt es, das Spannungsfeld zwischen den beiden Kunstgattungen verblüffend interessant herzustellen. Von Eugen von Arb

mehr…