Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Kultur  >  Buch  >  Aktuelle Artikel

Deutsche Woche: Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman“ – Treffen mit dem Schriftsteller Wilhelm Genazino

Von   /  17. April 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm –  2004 wurde Wilhelm Genazino mit dem Georg-Büchner-Preis, dem bedeutendsten Literaturpreis im deutschen Sprachraum, ausgezeichnet. In St. Petersburg wird Genazino aus seiner Erzählung „Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman“ lesen, die 2003 veröffentlicht wurde und an die Traditionen des deutschen Bildungsromans anknüpft.

Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren. Nach dem Abitur arbeitete er zunächst als freier Journalist, dann als Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, zuletzt bei der Satire-Zeitschrift Pardon. Seit 1971 ist er als freier Schriftsteller tätig. Seit 1990 ist Genazino Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt. 2004 wurde er in die Bayerische Akademie der Schönen Künste gewählt. 2011 Aufnahme in die Berliner Akademie der Künste. Wilhelm Genazino lebt in Frankfurt.

Eintritt: frei

18. April, 16:00  in der Majakowski-Bibliothek, nab. Reki Fontanki 44 (nahe der Antischkow Brücke)

 

 

Das ausführliche Programm der Deutschen Woche finden Sie unter: www.deutsche-woche.ru

 

Sie finden weitere Veranstaltungen der Deutschen Woche in der Rubrik

Deutsche Woche  und im Stadtkalender  
http://www.spzeitung.ru/veranstaltungen/

Bild und  Text:  Kultur- und Pressereferat des Generalkonsulats, Ansprechpartnerin Corinna Giese

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

MAKSA – expressive Kunstbrückenbauerin zwischen Hamburg und Petersburg

mehr…