Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz  >  Aktuelle Artikel

Tausende Personen wegen Bombendrohung aus Petersburger Supermarkt evakuiert

Von   /  9. Januar 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Am 8. Januar um 18.00 wurden aus dem Supermarkt MEGA-Dybenko im Osten Petersburgs rund 8000 Personen evakuiert. Auslöser für die Aktion war eine Bombendrohung auf einer Toilette. Der Supermarkt war wegen dem Neujahrsausverkauf sehr gut besucht.

„Assalam Aleikum Muslimbrüder – im MEGA ist eine Bombe. Allah vergibt allen“ war an die Wand einer Kabine geschrieben worden. Nach zwei Stunden brach der Sicherheitsdienst die Suche nach der Bombe ergebnislos ab. Obschon falscher Bombenalarm in Russland hart bestraft wird, kommt es immer wieder zu anonymen Drohungen.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Flottentag 2018: Putin verspricht neue Schiffe

mehr…