Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz  >  Aktuelle Artikel

Putin will weitere Gerichtsinstanzen nach St. Petersburg umsiedeln

Von   /  19. November 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian./eva.- Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich für den Umzug des Höchsten Schiedsgerichts, des Obersten Gerichts und des Gerichtsdepartements beim Obersten Gericht nach St. Petersburg ausgesprochen. Sie sollen möglicherweise in den geplanten Neubauten am Europa-Ufer untergebracht werden.

Da die Gerichte immer mehr Arbeit hätten, sollte die physische Erweiterung nicht auf Kosten des Stadtzentrums von Moskau, sondern durch den Umzug nach St. Petersburg erfolgen, sagte Putin am Mittwoch in einer Beratung in seiner Vorstadtresidenz Nowo-Ogarjowo.

Nach Expertenangaben wird der Umzug etwa 2,5 Jahre in Anspruch nehmen. Die erforderlichen Kosten betragen rund 50 Milliarden Rubel (1,24 Milliarden Euro). Bisher ist schon das russische Verfassungsgericht von der Hauptstadt nach Petersburg umgezogen.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Steht die Petersburger Künstlerunion vor dem Aus?

mehr…