Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz  >  Aktuelle Artikel

Automobilist vom Föderalen Wachdienst gestoppt und zusammengeschlagen

Von   /  26. März 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In der Nacht auf Samstag wurde ein zwanzigjähriger Autofahrer mit seinem Audi im Petersburger Bezirk Primorsk von einem Wagen des Föderalen Wachdienstes (FSO) zum Anhalten gezwungen. Bei dem ruppigen Manöver wurde der Kotflügel des FSO-Wagens, der mit Blaulicht fuhr, zerkratzt.

Aus dem Wagen stiegen Männer, zerschlugen die Frontscheibe des Audi, zerrten den Fahrer ins Freie und begannen ihn zu prügeln. Laut Zeugenaussagen beschuldigten sie ihn, er hätte sie zuvor abgedrängt.

Verwandte, die das Opfer noch hatte verständigen können, verständigten die Polizei. Diese nahm zwei Personen fest. Der Audi-Lenker musste mit einem Schädeltrauma und zahlreichen Schürfungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Später erschienen FSO-Vertreter auf dem dem 44. Polizeirevier und verlangten die Freilassung des verhafteten Beamten.

www.newsru.com

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 6 Jahren vor auf 26. März 2012
  • Von:
  • Zuletzt geändert: März 26, 2012 @ 11:59 am
  • Rubrik: Justiz, Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Proteste gegen Erhöhung des Pensionsalters in zahlreichen russischen Städten

mehr…