Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz  >  Aktuelle Artikel

Filmstar Ornella Muti verbummelt Arbeit wegen Dinner mit Putin – Acht Monate Haft

Von   /  27. Februar 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

spn.- Die italienische Schauspielerin Ornella Muti ist zu acht Monaten Haft und einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt worden, weil sie im Jahr 2010 einen Theaterauftritt wegen angeblicher Krankheit abgesagt und ein falsches Attest geschickt hatte, wie die Ausgabe Oggi berichtet.

Muti sollte im Dezember 2010 an einer Theateraufführung im norditalienischen Pordenone teilnehmen. Stattdessen reiste die Schauspielerin, die angeblich eine akute Halsentzündung und Fieber hatte und fünf Tage Ruhe brauchte, nach Sankt Petersburg, um bei einem Wohltätigkeitsdinner mit Wladimir Putin dabei zu sein.

Der Betrug kam ans Licht, als im Internet Fotos der Schauspielerin auftauchten, die sie bei einem Essen im Sankt Petersburger Eispalast mit dem damaligen Premier Wladimir Putin und US-Schauspieler Kevin Costner zeigten. An der Veranstaltung nahmen auch Gerard Depardieu, Sharon Stone und Mickey Rourke teil.

Laut der Agentur Ansa haben die Richter in Pordenone die Schauspielerin wegen Betrugs zu acht Monaten Haft und 600 Euro Bußgeld verurteilt. Die 59-Jährige braucht aber die Haft nicht anzutreten, wenn sie 30.000 Euro bezahlt. Die Gage für Mutis Auftritt im Verdi-Theater von Pordenone soll bei 25.000 Euro gelegen haben.

www.sputniknews.com

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Pressekonferenz zu Spendengeldern aus Benefiz-Konzert mit Putin sorgt für Verwirrung

[the_ad_placement id=\“single\“]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…