Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Justiz
Neueste

Neue Bombendrohungswelle erfasst Petersburg

Von   /  11. Oktober 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Petersburg wurde in den vergangenen Tagen erneut mit anonymen Bombendrohungen überhäuft. Am 8. Oktober erhielten 22 Hotels und Einkaufszentren Anrufe unbekannter Herkunft, die vor einer Bombe warnten und waren gezwungen, Mitarbeiter und Gäste zu evakuieren und den Bombenräumdienst zu alarmieren. Betroffen waren unter anderem die Einkaufszentren „Ochta Mall“, „Rio“, „Pik“ und „Mega Dybenko“. Allein […]

mehr…
Neueste

Russland wird mit anonymen Bombendrohungen überhäuft

Von   /  14. September 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  1 Kommentar

eva.- Seit fünf Tagen werden Städte in ganz Russland mit anonymen Bombendrohungen überhäuft. Betroffen sind in erster Linie Einkaufszentren, Verwaltungsgebäude, Schulen und Universitäten. Die Anrufer benutzen für ihre Drohungen Internet-Telefonkanäle aus der Ukraine – wer wirklich dahinter steckt, konnten Polizei und Geheimdienste bisher nicht feststellen.

mehr…
Neueste

Bankomaten-Knacker nach fünf Jahren in Petersburg gefasst

Von   /  12. September 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Der mutmassliche Anführer einer Bankomatenknacker-Bande wurde nach fünf Jahren Fahndung in Petersburg verhaftet. Wie die Polizei mitteilt, hatten drei Männer am 16. November 2012 einen Überfall bei einem Überfall auf den Bahnhof des Petersburger Vororts Mga einen Bankomaten gestohlen. Die maskierten Räuber fesselten die Wachbeamtin und schleppten einen Bankomaten ab, aus dem sie rund […]

mehr…
Neueste

Lettische Polizei verhaftet 110 chinesische Telefonbetrüger

Von   /  15. August 2017  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Nach einer Meldung des Nachrichtenportals Delfi.lv hat die lettische Staatspolizei nach langwierigen Ermittlungen und Konsultationen mit chinesischen Kollegen Hausdurchsuchungen in Riga, Saulkrasti und Ādaži Hausdurchsuchungen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 110 chinesische Cyber-Betrüger festgenommen, die von diesen Standorten per Telefon und Internet Leute in China um ihr Geld betrogen. Sie sollen im Zeitraum vom März […]

mehr…
Neueste

Karelischer Hacker Senach in den USA verurteilt

Von   /  7. August 2017  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Der 41-jährige russische Hacker Maxim Senach ist am 3. August von einem amerikanischen Gericht wegen millionenschwerer Internetbetrügereien zu vier Jahren Gefängnis verurteilt worden. Senach war am 8. August 2015 an der finnischen Grenze verhaftet und nach mehreren Wochen Untersuchungshaft in Finnland an die USA ausgeliefert worden. Während der Gerichtsverhandlung zeigte er sich geständig, das […]

mehr…
Neueste

Entging der „Sapsan“-Zug nur knapp einem Frontalzusammenstoss?

Von   /  7. August 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  1 Kommentar

eva.- Nach Angaben des russischen Geheimdienstes FSB planten die Ende Juli festgenommenen mutmasslichen Terroristen einen Zusammenstoss zweier „Sapsan“-Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Petersburg und Moskau. Ein Zug sollte zum entgleisen gebracht werden und mit dem entgegenkommenden zusammenstossen.

mehr…
Neueste

Anti-Terror-Razzia in Petersburg: Geheimdienst nimmt sieben Verdächtige fest

Von   /  28. Juli 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

spn./eva.- Der Geheimdienst FSB hat in Sankt Petersburg nach eigenen Angaben einer Terrorgruppe das Handwerk gelegt. Der russische Inlandsgeheimdienst verhaftete Personen, die mehrere Anschläge in der Stadt an der Newa geplant haben sollen. Bei allen Verdächtigen handle es sich um Einwanderer aus Zentralasien, teilte der FSB mit. Die Männer stünden im Verdacht, Terroranschläge auf die […]

mehr…
Neueste

Haarsträubende Urteile und Haftbedingungen nach Antikorruptionsdemo

Von   /  23. Juni 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  Keine Kommentare

eva.- Noch immer sitzt ein Teil der Festgenommenen der Antikorruptionsdemo am 12. Juni in Haft. Schrittweise werden jene mit fünf- bis zehntägigen Arreststrafen freigelassen, das härteste Urteil sind 15 Tage Haft. Dass die Urteile ebenso wie die Festnahmen völlig willkürlich erfolgten, zeigt das Beispiel der Journalistin Xenia Morosowa vom Live-Style-Magazin. Obwohl sie einen Journalisten-Ausweis bei […]

mehr…
Neueste

Fifa bestätigt Einsatz nordkoreanischer Sklavenarbeiter beim Petersburger Stadionbau

Von   /  26. Mai 2017  /  Aktuell, Fussball-WM 2018, Justiz, Sport, Stadtnachrichten, Zenit  /  Keine Kommentare

eva.- Wie die Fifa offiziell bestätigte, wurden beim Bau des neuen Zenit-Stadions für die WM 2018 mehr als hundert nordkoreanische Sklavenarbeiter eingesetzt. Die Männer arbeiteten rund um die Uhr und fast kostenlos – Opfer tödlicher Unfälle wurden verschwiegen.

mehr…
Neueste

Anschläge in St. Petersburg und Stockholm: gemeinsame Spur vermutet

Von   /  18. Mai 2017  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten, Unglücksfälle  /  Keine Kommentare

spn.- Der mutmaßliche Stockholmer Lkw-Attentäter Rachmat Akilow hat möglicherweise Kontakte zu einer Dschihadisten-Gruppe unterhalten, deren Anführer auch im Zusammenhang mit dem U-Bahn-Anschlag in St. Petersburg von Medien erwähnt wird.

mehr…
Neueste

Der langsame Tod des Petersburger Baukonzerns „Intarsia“

Von   /  12. Mai 2017  /  Aktuell, Justiz, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

eva.- Das staatliche russische Ermittlungskomitee (SKR) hat einen internationalen Haftbefehl für Viktor Smirnow, den Besitzer der 2016 bankrott erklärten Bau- und Renovationsfirma „Intarsia“ angefordert. Dem nach England geflüchteten Unternehmer wird die Unterschlagung hunderter Millionen Rubel vorgeworfen. Er hingegen hält das Verfahren für eine Racheakt seines früheren Kunden Andrei Jakunin und dessen Vaters.

mehr…
Neueste

„Russische Spione“ in Lettland und Polen vor Gericht

Von   /  2. April 2017  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

spn.- Die Staatsanwaltschaft eines Bezirksgerichts der lettischen Hauptstadt Riga hat den Streckenwärter Alexander Krasnoperow wegen „Spionage zugunsten Russlands“ angeklagt. Dies teilt die offizielle Webseite der lettischen Generalstaatsanwaltschaft mit.  Dem Eisenbahn-Mitarbeiter wird vorgeworfen, vom 25. Oktober 2015 bis zum 23. September 2016 „regelmäßig, systematisch und zielgerichtet im Auftrag Russlands“ vertrauliche Informationen militärischen Charakters und Geschäftsgeheimnisse gesammelt […]

mehr…
Neueste

Schlösser für neues Untersuchungsgefängnis „Kresty-2“ verloren

Von   /  29. März 2017  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Um das neue fast fest fertiggestellte Petersburger Untersuchungsgefängnis „Kresty-2“ winden sich zahlreiche Ermittlungen und Verdächtigungen wegen Mord, Unterschlagung und Korruption. Sergei Moisejenko, stellvertretender Leiter der Petersburger Strafvollzugsbehörde (UFSIN), wurde verhaftet, weil er verdächtigt wird, seinen Untergegebenen Nikolai Tschernow umgebracht zu haben, der Bauprojekt leitete. Tschernow wurde am 2. März im Bezirk Vsewoloschsk erschossen. Parallel […]

mehr…
Neueste

Karelischer Menschenrechtler Juri Dmitrjew verhaftet

Von   /  21. Dezember 2016  /  Aktuell, Justiz  /  Keine Kommentare

eva.- Der Leiter der karelischen „Memorial“-Sektion, Juri Dmitrjew wurde am 13. Dezember wegen angeblicher Anfertigung von Kinderpornografie verhaftet. Er bezeichnet die Anschuldigungen als Provokation von Seiten staatlicher Behörden wegen seines Engagements.

mehr…
Neueste

Grossangelegter Kriegsmaterial-Schmuggel an russisch-finnischer Grenze aufgedeckt

Von   /  20. Dezember 2016  /  Aktuell, Justiz, Nachbarn  /  Keine Kommentare

eva.- Der russische Geheimdienst FSB hat einen gross angelegten Schmuggel mit hochwertigem Kriegsmaterial aus Russland aufgedeckt. Unter anderem wurden Ersatzteile für Kampfjets aus der Rüstungsproduktion abgezweigt und zu Preisen weit unter dem Marktwert verkauft.

mehr…
Neueste

Kommentar: Stalins Henker bekommen ein Gesicht

Von   /  29. November 2016  /  Aktuell, Justiz  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Der Vorgang ist unglaublich: In einer Zeit, in der man in Russland wieder Stalin-Denkmäler enthüllt und Organisationen, die sich mit der Aufklärung von Verbrechen des NKWDs beschäftigen, vom Staat in Ecke gedrängt werden, nennt plötzlich jemand Namen – die Namen von Stalins Henkern.

mehr…
Neueste

Datscha von FSB-General an der finnischen Grenze entdeckt

Von   /  13. November 2016  /  Justiz, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Alexei Nawalny, Oppositionspolitiker, Blogger und Leiter des Fonds gegen Korruption hat im Grenzstreifen, nördlich von Wyborg, nur drei Kilometer von der finnischen Grenze das Ferienhaus eines Geheimdienstgenerals ausgemacht. Anhand von Google Street und Satellitenbildern ortete Nawalnys Organisation den Sitz von FSB-General Ewgeni Kosik direkt am Ufer des Powarski-Sees. Der Besitzer des 6600 Quadratmeter grossen […]

mehr…
Neueste

Geheimdienst FSB nimmt Terrorverdächtige in Petersburg und Moskau fest

Von   /  13. November 2016  /  Aktuell, Justiz, Stadtnachrichten  /  Keine Kommentare

eva.- Der russische Sicherheitsdienst FSB hat am 12. November an mehreren Adressen in Moskau und Petersburg insgesamt zehn verdächtige Personen verhaftet. Nach offiziellen Darstellungen hatten die Männer aus Zentralasien, die dem verbotenen islamischen Staat angehören sollen, Attentate in zwei grossen Einkaufszentren in St. Petersburg geplant.

mehr…
Neueste

Politaktivist Ildar Dadin berichtet von Folter und Prügel in karelischer Strafkolonie

Von   /  2. November 2016  /  Aktuell, Gesellschaft, Justiz  /  Keine Kommentare

eva.- Ein Brief des oppositionellen Aktivisten Ildar Dadin, der wegen mehrfacher Teilnahme an ungenehmigten Demonstrationen in einer Strafkolonie inhaftiert ist, sorgte für Aufsehen. Darin berichtet Dadin seiner Frau davon, dass in der Strafkolonie IK-7 in der Region Segesch in Karelien systematische geprügelt und gefoltert wird. Die Aufsichtsbehörden bezeichnen Dadins Anschuldigungen als politisches Manöver.

mehr…
Neueste

Brandanschlag auf die Petersburger „Trollfabrik“

Von   /  30. Oktober 2016  /  Justiz, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- In der Nacht auf den 26. Oktober warfen Unbekannte Molotow-Cocktails auf das Haus mit der Nummer 55 am Prospekt Sawuschkina, in dem die ominöse „Agentur für Internetrecherche“ untergebracht ist. Wie die Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen, warfen zwei vermummte Männer insgesamt drei Brandflaschen in den zweiten Stock, doch konnte das Feuer rasch vom Nachtwächter gelöscht […]

mehr…