Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  -  Seite 6
Neueste

Veloverleih ab Juni: Petersburg strampelt sich frei

Von   /  3. April 2014  /  Aktuell, Fahrrad, Gesellschaft, Stadtnachrichten, Ticker, Verkehr  /  Keine Kommentare

TOPTICKER.- Im kommenden Juni – pünktlich zum internationalen Wirtschaftsforum (PEMF) – wird in Petersburg ein Netz für den Verleih von Fahrrädern aufgebaut. Trotz erheblicher technischer und politischer Hürden sind die Zweiräder in der Stadt auf dem Vormarsch (Fotogalerie).

mehr…
Neueste

Kein Alkohol, keine Zigaretten, keine Schimpfwörter, kein Konsumzwang – Petersburger „Anticafes“ im Test

Von   /  1. April 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Lifestyle, Stadtnachrichten  /  Keine Kommentare

Von Kerstin Strey Im „Anticafé“ zahlt der Besucher weder für Tee noch für Kaffee. Stattdessen gibt es einen Preis pro Minute. In Sankt Petersburg existieren mittlerweile über 20 dieser ungewöhnlichen Cafés. Entwickelt hat sich das Phänomen in Russland, seine Vorläufer waren jedoch Orte für Hipster in Los Angeles in den USA. An diesen Orten verbrachten […]

mehr…
Neueste

Petersburger Spitalpersonal im Hungerstreik

Von   /  27. März 2014  /  Gesellschaft, Politik, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Acht Angestellte der Petersburger Klinik „Peter der Grosse“, darunter Ärzte und Pflegepersonal haben einen Hungerstreik auf unbestimmte Dauer angefangen, berichtet Fontanka.ru. Sie wollen auf diese Weise damit erreichen, dass der russische Präsident Putin von den realen Löhnen im Gesundheitsbereich erfährt. Wie die Teilnehmer des Hungerstreiks erklärten, ist die Aktion weniger als Streik, sondern als […]

mehr…
Neueste

Hausdurchsuchung bei Aktionskünstlern nach „Freiheitsaktion“ in Petersburg

Von   /  21. März 2014  /  Gesellschaft, Justiz, Politik, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Die beiden Aktionskünstler Piotr Pawlensky und Elena Pasynkova, die am 23. Februar auf der Malo Konjuschenkoi-Brücke die Aktion „Freiheit“ als Reaktion auf Ereignisse in der Ukraine veranstaltet hatten. Dabei errichteten sie einen „Euro-Maidan“ aus brennenden Autoreifen und ukrainischen Fahnen. Die Kunstaktion hatte für Aufsehen gesorgt, weil sie in unmittelbarer Nähe der Blutskirche stattfand. Nach […]

mehr…
Neueste

Deutsch-Russischer Salon: „Lernen, mit Fremden zu leben, ist ein enormer Gewinn“

Von   /  18. März 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Heimat-Deutschland, Kultur, Russlanddeutsche, Ticker  /  1 Kommentar

Von Eugen von Arb Der „Deutsch-Russische Salon“ im deutschen Generalkonsulat St. Petersburg beschäftigte sich diesmal mit dem Thema Migration (siehe Fotogalerie). Die Diskussion zwischen den beiden Soziologen Jürgen Feldhoff, emeritierter Professor für Soziologie an der Universität Bielefeld und Ehrendoktor der Staatlichen Universität St. Petersburg und Nikolaj Golovin, Professor an der soziologischen Fakultät der staatlichen Universität […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Der Maidan auf dem russischen Mittagstisch

Von   /  16. März 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Politik  /  2 Kommentare

Von Eugen von Arb Ein ganz normaler Tag, ein ganz normales Mittagessen mit meinen Arbeitskollegen. Wir sind eigentlich immer eine fidele Runde, nur heute will so gar keine Freude aufkommen. Der Euro-Maidan in Kiew stand gerade noch in Flammen, die Krim ist besetzt, es riecht nach Krieg und Krise. Alle sind bedrückt – kein Wunder, […]

mehr…
Neueste

Finnen nehmen Russland zunehmend als Bedrohung wahr

Von   /  13. März 2014  /  Aktuell, Armee - Militär, Gesellschaft, Nachbarn, Politik  /  2 Kommentare

TOPTICKER.- Eine Umfrage in Finnland nach der Besetzung der Krim durch russische Truppen ergab, dass man sich bei den nördlichen Nachbarn zunehmend Sorgen um die eigene Sicherheit macht. 39 Prozent der Finnen sehen in Russland eine reale Bedrohung. Aus der Gruppe der Staatsangestellten, Spezialisten und Unternehmer antworteten sogar 51 Prozent mit einem „Ja“. Von den […]

mehr…
Neueste

Meetings von Krim-Besetzungsgegnern und Nationalisten auf dem Petersburger Marsfeld

Von   /  11. März 2014  /  Aktuell, Bilder, Fotogalerien, Gesellschaft, Politik, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

TOPTICKER.- Am 8. und 9. März kam es auf dem Marsfeld erneut zu Kundgebungen von Gegnern und Befürwortern der russischen Krim-Intervention. Bis auf einige Provokationsversuche während der Kriegsgegner-Demo verliefen beide Demonstrationen friedlich (siehe Fotogalerie).

mehr…
Neueste

Der Frauentag ist mehr als ein „Blumentag“ – was „Mann“ darüber wissen sollte

Von   /  10. März 2014  /  Aktuell, Bilder, Fotogalerien, Gesellschaft  /  Keine Kommentare

eva.- Dass „Mann“ den Frauen am 8. März Blumen und Aufmerksamkeit schenkt und ihnen zu ihrem Festtag gratuliert, ist in Russland noch 20 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion „Gesetz“ (siehe Fotogalerie). Wer von den Frauen am Abend vor dem Freitag an der Arbeit nicht mindestens einen Blumenstrauss geschenkt bekommt, hat wirklich Pech gehabt. Doch […]

mehr…
Neueste

Deutsch-Russischer Salon zum Thema: „Migration – eine Betrachtung aus deutscher und russischer Perspektive“

Von   /  6. März 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Heimat-Deutschland, Ticker  /  Keine Kommentare

pd.- Migration war schon immer ein, im wahrsten Sinne des Wortes, bewegendes Thema der Menschheitsgeschichte. Kriege, Hunger und (politische) Verfolgung gelten seit jeher als Ursachen für den Wegzug von Menschen. Seit Beginn der industriellen Revolution kam die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz oder nach besseren sozialen und wirtschaftlichen Lebensbedingungen als Ursache dazu.

mehr…
Neueste

Umfrage: Mehr als die Hälfte der Russen über Wirtschaftssituation im Lande besorgt

Von   /  24. Februar 2014  /  Gesellschaft, Ticker, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

rian.- Ihre Beunruhigung über die Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation haben 67 Prozent der Staatsbediensteten und 59 Prozent der Unternehmer bekundet, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts WZIOM. Für jeden zweiten Russen (56 Prozent) ist die Wirtschaftskrise ein Diskussionsthema.  „Eine wahrscheinliche Verschlechterung der Wirtschaftssituation beunruhigt momentan vor allem Bürger mit Hochschulabschluss (49 Prozent), Einwohner von Moskau und […]

mehr…
Neueste

Umfrage: Wann ist man russisch?

Von   /  24. Februar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft  /  1 Kommentar

TOPTICKER.- Der wichtigste vereinigende Faktor der Russen ist ihre Staatsbürgerschaft, wie eine Studie des soziologischen Forschungszentrums „Öffentliche Meinung“ (russ. Abk.: WZIOM) zum Thema „Moderne russische Identität“ ergab, schreibt die Zeitung „Iswestija“. Die Experten definieren Identität als eine Eigenschaft der menschlichen Psyche, sich selbst mit unterschiedlichen sozialen, nationalen, beruflichen, sprachlichen, politischen, religiösen und anderen Gruppen zu […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Aufstand gegen das „Sotschi-Bashing“

Von   /  17. Februar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Kommentar:, Sport  /  2 Kommentare

Von Andrej Iwanowski, Redaktionsleiter, Ria Novosti Nun ist den Europäern der Kragen geplatzt: Sie haben die monatelange totale „Russland-Bashing“-Medienkampagne, die im Vorfeld der Winterspiele in Sotschi entfaltet wurde, satt. Den Rest gab ihnen die tendenziöse Berichterstattung über die Eröffnungszeremonie in Sotschi. Auf einmal kam die Erkenntnis, dass sie von den „instrumentalisierten“ Medien womöglich verblödet werden. […]

mehr…
Neueste

Russland-Lettland: Neue Kontroversen im Geschichtsstreit

Von   /  15. Februar 2014  /  Geschichte, Gesellschaft, Nachbarn, Ticker  /  Keine Kommentare

rian.- Das russische Parlament könnte Gesetze zum Schutz der Geschichte des Landes und seines Standpunktes zu historischen Ereignissen verabschieden, schreibt die Zeitung „Wedomosti“. Diese Initiative lancierte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus), Alexej Puschkow, am Mittwoch. Damit reagierte er auf den Vorstoß des Rechtsausschusses des lettischen Parlaments zu Gesetzesänderungen, die Strafen für […]

mehr…
Neueste

Typisch Russland: 24 Stunden Leben – schlaflos im Hostel

Von   /  14. Februar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Reisen, Typisch Russland  /  Keine Kommentare

Von Kerstin Strey Heutzutage kennen wir  neben der klassischen Familie viele weitere Formen des Zusammenlebens: Die Patchwork Familie, die studentische Wohngemeinschaft – oder in Russland die „Kommunalka“, eine mehr oder weniger freiwillige Wohngemeinschaft. Eine weitere Form hat sich in den letzten Jahrzehnten in Europa entwickelt und ist seit einigen Jahren auch in den russischen Großstädten […]

mehr…
Neueste

Typisch Russland: Dreckiger Dreck und sauberer Dreck

Von   /  11. Februar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Typisch Russland  /  2 Kommentare

Von Eugen von Arb Der Winter ist zugleich die sauberste und die schmutzigste Jahreszeit in Russland. Bei minus 15 beisst zwar der Frost im Gesicht, aber man kommt auf gefrorenen Wegen sauberen Fusses durch die Stadt. Aber wehe, es wird wärmer! Dann beginnt die grosse Sauerei, und die weisse Pracht verstopft in grau-schwarzen Riesenpfützen die […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Sotschi – eine „Katastrophe“?

Von   /  8. Februar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Politik, Sport  /  1 Kommentar

Von Andrej Iwanowski, Redaktionsleiter „Diese Spiele in Sotschi werden eine pure Katastrophe!“ hörte ich letzte Woche in Wien von einem der namhaftesten Journalisten Österreichs. „Korruptionsskandale, Terrorgefahr, ‚Anti-Schwulen-Gesetz‘ – glaube mir, dies wird eine Katastrophe!“ So werden wohl viele Menschen denken – und zwar nicht nur in Österreich.

mehr…
Neueste

Petersburger Fahrrad-Aktivisten verteilen Gütezeichen „Velo-friendly“

Von   /  7. Februar 2014  /  Fahrrad, Gesellschaft, Kultur, Lifestyle, Verkehr  /  Keine Kommentare

eva.- Die Vereinigung „Veloisierung Petersburgs“ führt den Kampf gegen die Ausgrenzung von Radfahrern in der Stadt weiter. Wie „Moi Rayon“ schreibt, wollen die Aktivisten nun Cafés, Restaurants, Geschäfte und Bibliotheken, in denen man sein Rad sicher und ungestört abstellen kann, mit einem grossen Aufkleber mit Fahrrad und der Aufschrift „Saubere Fahrräder können drinnen abgestellt werden“ […]

mehr…
Neueste

Roskomnadsor schliesst vier Webseiten ohne Gerichtsbeschluss

Von   /  4. Februar 2014  /  Blogsphäre, Gesellschaft, Kirche, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Die Kontrollbehörde Roskomnadsor hat auf Anweisung des stellvertretenden Staatsanwalts der Russischen Föderation vier Webseiten gesperrt. Zum ersten Mal geschah dies gemäss dem verschärften Gesetz vom vergangenen Dezember, nach dem Internetseiten mit rechtswidrigem Inhalt direkt ohne Gerichtsurteil  blockiert werden können. Eine der Internetseiten soll laut Fontanka.ru auf livejournal.com veröffentlicht gewesen sein. Nach dem Beschluss von […]

mehr…
Neueste

Fragen und Missverständnisse begleiten den 70. Blockade-Jahrestag

Von   /  27. Januar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Stadtnachrichten, Ticker  /  Keine Kommentare

TOPTICKER.- Der 70. Jahrestag zum Ende der Leningrader Blockade wird von zahlreichen Widersprüchen, Missverständnissen und Diskussionen begleitet. Neben dem Verbot von Reklame deutscher Firmen im Stadtzentrum sorgte ein gestelltes „Kriegsbild“ auf einem Blockade-Plakat und das sonderbare Verschwinden eines Denkmals im Leningrader Gebiet für Verwirrung.

mehr…