Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  >  Aktuelle Artikel

Nawalny-Solidaritätsdemo auf dem Marsfeld

Von   /  16. Januar 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Am 15. Januar fand auf dem Petersburger Marsfeld eine genehmigte Solidaritätskundgebung für die Brüder Nawalny statt. An die Demo kamen nach offiziellen Angaben nicht mehr als 200 Personen – 50 davon waren Journalisten. Die Genehmigung für die Aktion war mit der Auflage einer maximalen Teilnehmerzahl von 200 Personen erteilt worden.

Wie Fontanka.ru schreibt, schätzten die Medienvertreter die Menge auf etwa 400 Personen, die mit Transparenten und Bildern für Demokratie und für die Freilassung der beiden Verurteilten warben. Laut Polizeibericht verlief die Kundgebung friedlich, und es kam zu keinen Verhaftungen.

Der bekannte Blogger und Oppositionspolitiker Alexei Nawalny war am 30 Dezember in Moskau zu einer bedingten Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden, sein Bruder Oleg zu einer unbedingten Haftstrafe von dreieinhalb Jahren. Den beiden wird Unterschlagung und Geldwäsche vorgeworfen. Nach ihrer Verurteilung gingen in Moskau hunderte Anhänger auf die Strasse, um für einen Freispruch der beiden zu demonstrieren.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Demos in Moskau und Petersburg nach Nawalny-Verurteilung

[the_ad_placement id=\“single\“]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…