Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  >  Aktuelle Artikel

Fünf Personen während Demo gegen homophobes Gesetz in Petersburg festgenommen

Von   /  9. Februar 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Fünf Mitglieder der Homosexuellen-Gruppierung LGBT protestierten gestern vor dem Stadtparlament und wurden nach kurzer Zeit von der Polizei abgeführt. Laut Fontanka.ru traten sie unter anderem mit Plakaten mit der Aufschrift „Auch Hitler begann mit einem Gesetz gegen Homosexuelle!“ auf.

Drinnen im Mariinski-Palast ging derweil die zweite Lesung des „Gesetzes gegen die Propagandierung von Pädophilie, Schwulen- und Lesebenbeziehungen gegenüber Minderjährigen“ über die Bühne. Klar gegen die Vorlage des Abgeordneten Vitali Milonow (Einiges Russland) nahm die Jabloko -Fraktion.

Den Befürwortern wird die Diskriminierung der sexuellen Minderheit vorgeworfen. Ausserdem argumentierte der Jabloko-Abgeordnete Alexander Korbinski könnte sich das Gesetz zu einem ähnlichen „Gummiparagraphen“ entwickeln wie jenes gegen „antisowjetische Propaganda“, dank dem während des Stalinismus viele Andersdenkende willkürlich verhaftet und in den Gulag befördert wurden.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Aktivisten an erster genehmigter Gay-Demo in Petersburg mit Eiern beworfen

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…