Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  >  Aktuelle Artikel

Eine Studie belegt: Russen haben’s schwer

Von   /  26. September 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Mehr als die Hälfte der Russen finden ihr Leben hart. Davon zeugt eine neue Studie des russischen Meinungsforschungszentrums WZIOM, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. 

So bezeichnen 63 Prozent der Großstadtbevölkerung und 60 Prozent der Bewohner von Kleinstädten ihr Leben als hart.

Ihr schweres Los gestehen 66 Prozent der älteren Befragten und 64 Prozent der Personen mit durchschnittlichem Einkommen ein. 

31 Prozent der Befragten im mittleren Alter sind der Ansicht, dass sie derzeit die schwersten Zeiten durchleben. 

Als negativ haben ihre Lebensbedingungen 17 Prozent der Einwohner von Moskau und St. Petersburg, 18 der älteren Befragten und 18 Prozent der Menschen mit unterdurchschnittlichem Einkommen bezeichnet.

Die Anzahl der Befragten, die erwarten, dass in Zukunft Schwierigkeiten auf sie zukommen, ging jedoch um fünf Prozentpunkte auf 32 Prozent zurück. Auch um fünf Prozent weniger Menschen (37 Prozent) rechnen mit Schwierigkeiten für die russische Wirtschaft in den kommenden Monaten. 

Die Umfrage wurde Anfang Juli unter 1600 Menschen in 46 Regionen Russlands unternommen.

www.rian.ru

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ostsee-Tunnel Tallinn-Helsinki nimmt konkretere Formen an

mehr…