Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  >  Aktuelle Artikel

Umfrage: Moskau trotz Unfreundlichkeit bei Deutschen zunehmend beliebt

Von   /  2. August 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Moskau gehört zu den unfreundlichsten Städten der Welt. In einer Leserumfrage der US-Reisezeitschrift „Condé Nast Traveller“ rangiert die russische Hauptstadt diesbezüglich auf Platz 16 weltweit. Nach Meinung der Befragten ist Moskau „erschreckend und feindselig“. Andere finden die Stadt „recht langweilig“. Wieder andere beklagen sich darüber, dass nur wenige Moskauer eine andere Sprache beherrschen als Russisch.

Indes wurde berichtet, dass mehr als zehn Millionen russische und ausländische Touristen seit Jahresanfang 2013 Moskau besucht haben. Dem amtierenden Chef des hauptstädtischen Komitees für Tourismus und Hotelwirtschaft, Sergej Shpilko, zufolge sind dabei die Reisenden, die in keinem Hotel, sondern bei ihren Verwandten absteigen, nicht statistisch erfasst. Laut einer fertig zu stellenden Studie des Meinungsforschungsinstitutes WZIOM zeichnet sich eine doppelt so hohe Zahl von Touristenbesuchen (mehr als  20 Millionen) ab, was „für eine so einzigartige und herrliche Stadt wie Moskau recht bescheiden ist“.

Laut dem Beamten werden Moskau-Reisen vor allem bei den Bürgern von Deutschland, China, Frankreich, den USA und Italien immer populärer. Mehr als 90 Prozent der in Moskau eintreffenden Touristen seien mit ihrem Aufenthalt in der russischen Hauptstadt durchaus zufrieden, wie eine Studie des russischen Institutes für soziale Marktforschung belegt.

Laut der Umfrage der Zeitschrift „Condé Nast Traveller“ liegt Newark (US-Bundesstaat New Jersey) an erster Stelle im Ranking der unfreundlichsten Städte. Darauf folgen die pakistanische Hauptstadt Islamabad, Auckland (US-Bundesstaat Kalifornien), die angolanische Hauptstadt Luanda und Kuweit-Stadt.

Unter den freundlichsten Städten der Welt belegt das brasilianische Florianopolis den ersten Platz. Thimphu (Bhutan) und Queenstown (Neuseeland) liegen auf zweiter bzw. dritter Stelle. Zu den Top-Five gehören auch Charleston (US-Bundesstaat South Carolina) und Paro (Bhutan). Bezeichnenderweise sind die freundlichsten Städte klein oder mittelgroß und liegen in Ländern, die nicht als einflussreich gelten.

www.rian.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Typisch Russland: Moskau – Petersburg, eine Hassliebe, die verbindet

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…