Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Heimat-Deutschland  >  Aktuelle Artikel

Deutsche Schule ist wieder „obdachlos“ und sucht ein neues Zuhause

Von   /  20. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mitg.- Laut einer Mitteilung von Marion Janoschka, der Vorsitzenden des Schulvereins der deutsch-russischen Begegnungsschule, hat sich herausgestellt, dass das Schulgebäude, an der Ul. Nekrasova doch nicht zur Verfügung steht. Dieses Gebäude war vom Schulverein als Standort für die Deutsche Schule ausgewählt worden, da sich dort bereits die Französische Schule befindet und man sich gewisse Synergien im Schulbetrieb erhofft hatte.

Nun ist der Verein wieder auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie – der Platzbedarf liegt bei rund 1000 Quadratmetern. Falls jemand aus dem Kreis der Interessenten eine zentral gelegene, freie und als Schule nutzbare Immobilie kennt, bittet der Vorstand um eine kurze Nachricht an die folgende Adresse: deutscheschule.stp (ät) gmx.de.

Die Deutsche Schule soll wie geplant ihren Betrieb am 1. September dieses Jahres aufnehmen. In Zusammenarbeit mit dem Bildungskomittee der Stadt St. Petersburg werden momentan auch Möglichkeiten zur Unterbringung der Schule in bestehenden Schulen geprüft.

Der Verein als solches befindet sich momentan im Registrierungsprozess bei den russischen Behörden. Die AG Pädagogik hat die Stundentafeln erarbeitet und diese bei der ZfA in Köln zur Prüfung eingereicht.

www.deutscheschule.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Die Deutsche Schule Petersburg hat ein Zuhause gefunden

Alle sagten JA zur Deutschen Schule in St. Petersburg

Deutsche Schule in St. Petersburg – jetzt oder nie!

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Festnahmen und Folter von Anarchisten und Antifaschisten

mehr…