Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Wird das Petersburger Arktis-Museum wieder zur Kirche umfunktioniert?

Von   /  25. Februar 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Die staatliche Immobilien-Behörde RosImmuschestvo hat das Petersburger Arktis-  und Antarktis-Museum an der uliza Marata offiziell dazu aufgefordert, sein Gebäude zu räumen. Diese Anweisung wurde im Zuge der Restituierung des Kirchengebäudes beschlossen.

Bis zur Revolution gehörte die damalige Nikolai-Kirche der Gemeinde der „Eingläubigen“ („Jedinowerzy“), und wie alle anderen Kirchen wurde sie verstaatlicht und 1933 in ein Museum umfunktioniert. Mit der Umsetzung des Räumungsbefehls scheint man sich aber noch reichlich Zeit zu lassen, sowohl von Seiten der Kirche, wie auch bei der Museumleitung. Beiden fehlt es momentan noch an Geld für den Umzug und die Neueinrichtung der Kirche und des Museums.

Nach Angaben der Museumsleitung würde ein Umzug rund 2,5 Milliarden Rubel (knapp 50 Millionen Euro) kosten, abgesehen davon gibt es momentan keine greifbare Lösung für ein neues Museumsgebäude. Eine der Varianten, die man sich überlegt, wäre nach Kronstadt umzuziehen, weil man dann die Möglichkeit hätte, das Museum in der Nähe des stillgelegten Eisbrechers „Antarktika“ zu betreiben und dessen Besichtigung ins Museumsprogramm einzuschliessen.

Auch der Kirche fehlt es an Geld

Auch der „Eingläubigen“-Kirche fehlt bisher das Geld, um die Kirche zu renovieren und zu betreiben. Zwar wird die Glaubensrichtung von der russisch-orthodoxen Kirche Russlands geduldet, doch erhält sie keine finanzielle Unterstützung des Moskauer Patriarchat.

Das Petersburg Arktis- und Antarktis-Museum ist weltweit eines der grössten Museen seiner Art. Die mögliche Rückgabe an die Kirche ist die Folge des 2010 in Kraft getretenen Restitutions-Gesetzes. Andere Kirchen, die in der Sowjetzeit als Museen genutzt wurden, sind bereits an die russisch-orthodoxe Kirche zurückgegeben worden, darunter die Kasaner Kathedrale und die Isaaks-Kathedrale. (eva)

Bild: Wikimedia Commons

www.aif.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Gouverneur bereitet Rückgabe weiterer Gotteshäuser an Kirche vor

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Synthese der Farben und Klänge im Deutsch-Russischen Dialog

mehr…