Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Wettbewerb ohne Überraschungen: Kanadisches Architekten-Büro wird Mariinski-II bauen

Von   /  1. August 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Das Architektenbüro Diamond & Schmitt Architects aus Kanada ist für die Fertigstellung der zweiten Bühne des Mariinski-Theaters ausgewählt worden, schreibt Fontanka.ru. Die Gewinner des Wettbewerbs wurden von Kulturminister Awdejew bekannt gegeben, der gleichzeitig bestritt, die Favoriten hätten bereits vor der Ausschreibung festgestanden. Es galt als offenes Geheimnis, dass Mariinski-Chef Valeri Gergiew das kanadische Projekt favorisierte.

Wenig Zeit und Geld vorhanden

Der Bau von Diamond & Schmitt Architects soll 300 Millionen Rubel kosten und eine Fläche rund 70.000 Quadratmetern bieten. Das Fundament, das wegen des sumpfigen Untergrunds für lange Verzögerungen und viel politischen Wirbel gesorgt. Neben einem engen Zeitplan wurde auch die strikte Einhaltung des vorgegebenen Budgets zu einem Hauptkriterium des Wettbewerbs gemacht.

Russische Konkurrenten

Ausser Diamond & Schmitt Architects hatten sich unter anderen die folgenden russischen Architekten für den Auftrag beworben: Lengiprotrans, OAO Mosprojekt, A. Len in Partnerschaft mit den Deutschen Schlockermann-Arcadis sowie das Moskauer Projekt-Institut für Kultur, Sport und Erholung unter der Leitung von Andrei Bokow. (eva)

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Mariinski – Neu Holland und Gazprom-Arena: Alles Pleiten, Pech und Pannen?

Neuer Wettbewerb für Mariinski-II-Gebäude ausgeschrieben – es eilt

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – was rund um den Fussball geschieht: „ausgesperrter“ Blatter geniesst Fussball-WM als Putins Gast – Küsse und Beleidigungen von Fans

mehr…