Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Westschweizer Chansonier Nicolas Fraissinet am Petersburger Frankophonie-Festival

Von   /  7. April 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

 

eva.- Der junge Chansonier Nicolas Fraissinet aus der französischen Schweiz trat im Rahmen des diesjährigen Frankophonie-Festivals in St. Petersburg auf. Eines der Konzerte hielt er in der schweizer Residenz vor zufriedenem Publikum ab (siehe Fotogalerie).

Der Pianist, Sänger und Komponist hat eine Musikausbildung am Konservatorium absolviert und sich dann in Richtung Jazz und Chanson mit Gesang und Klavier spezialisiert. 2008 startete er mit einer ersten CD eine Karriere als Chansonier und trat mit Erfolg an Konzerten und Festivals in der Schweiz, Frankreich, Belgien und Kanada auf.

An seinen Konzerten präsentierte er einen Querschnitt durch sein bisheriges Schaffen, mit dem er bisher vier CDs herausgegeben hat. Seine Musik hat viel Drive, kennt aber auch sehr stille und poetische Momente. Unter anderem stellte er dem Publikum auch seinen Pinguin vor, dem er eigens eine CD mit dem Titel „Courants d’Air – Les Pingouins Canteurs“ gewidmet hat und der während des ganzen Konzerts neben ihm auf dem Flügel thronte.

Der Schweizer Generalkonsul Michel Faillettaz klatschte während des stündigen Konzertes begeistert mit und bedankte sich im Anschluss bei den drei Musikern und bei den Mitorganisatoren der Konzerte – dem Institut Francais in St. Petersburg.

Bilder: Eugen von Arb/ SPB-Herold

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Die “Rive-Gauche” in Russland – Petersburger Frankophonietage

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

MAKSA – expressive Kunstbrückenbauerin zwischen Hamburg und Petersburg

mehr…