Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Weltkriegsmine bei Petersburger Ringautobahn angeschwemmt

Von   /  25. Mai 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Eine tonnenschwere Mine wurde am 24. Mai bei Bauarbeiten an der Ringautobahn ZSD auf der Höhe der Wassili-Insel entdeckt, schreibt Fontanka.ru.

Wie der Pressedienst des westlichen Wehrkreises mitteilte, handelt es sich um eine russische Schiffsmine vom Typ „Krabbe“, die vermutlich nach dem Zweiten Weltkrieg nicht geräumt wurde. Die Mine mit Säurezünder beinhaltet rund 230 Sprengstoff und wiegt insgesamt rund eine Tonne.

Sie wurde vom Entminungsdienst der Armee sichergestellt und abtransportiert, um auf einem Schiessplatz gesprengt zu werden. In dieser Woche hatte der Sprengstoffräumdienst überdurchschnittlich viel zu tun, und hatte rund hundert Sprenkörper zu entschärfen. Die Weltkriegsmine war jedoch der bisher grösste Fund.

Bild: Pressedienst des westlichen Wehrkreises

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Mann mit Mine in der Petersburger Metro unterwegs

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Studenten auf der Baustelle der Krim-Brücke

mehr…