Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Umzug des Marinekommandos nach St. Petersburg abgeschlossen

Von   /  2. November 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Die russische Kriegsflotte hatte auf Beschluss der Regierung ihren Hauptstab aus Moskau nach Sankt Petersburg verlegen müssen. Seit dem vergangenen Mittwoch weht über dem neuen Stabssitz in der Stadt an der Newa die Flagge, damit wurde der Umzug perfekt.

Admiral Viktor Tschirkow ist seit Mai Oberbefehlshaber der russischen Kriegsmarine. Sein Amtsvorgänger Wladimir Wyssozki wurde entlassen, nachdem er den Umzug nach Sankt Petersburg abgelehnt hatte. Obwohl die russische Kriegsflotte ihren Hauptstab nach Sankt Petersburg verlegt hat, funktioniert das Führungssystem der Marine laut Tschirkow weiterhin reibungslos, alle Flotten werden wirksam und operativ gelenkt.

„Das Kampfführungssystem der Kriegsmarine ist infolge des Kommandoumzugs nicht beeinträchtigt und entspricht bei Wirksamkeit, Unterbrechungsfreiheit und Operativität allen notwendigen Anforderungen“, sagte Tschirkow am Mittwoch. Moderne Telekommunikationssysteme würden dem Marinekommando eine wirksame Führung der Flottenverbände sowohl an deren Stationierungsorten als auch in entlegenen Gebieten des Weltmeeres ermöglichen, selbst wenn die Entfernung zu einem Kampfschiffverband mehrere Zehntausend Kilometer betrage. (rian)

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.rian.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Marine-Hauptquartier zieht doch nach St. Petersburg um

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Steht die Petersburger Künstlerunion vor dem Aus?

mehr…