Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Trezzinis Lockenpracht auf der Wassili-Insel ist enthüllt

Von   /  15. Februar 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Das Denkmal des Petersburger Städtebauers Domenica Trezzini, das im vergangenen Jahr auf der Wassili-Insel aufgestellt wurde, ist enthüllt worden. Damit hat die Stadt dem Erbauer der Peter- und Pauls-Kathedrale auf dem nach ihm benannten Platz ein würdiges Zeichen gesetzt.

Dank dem Standbild des Bildhauers Pawel Ignatiew und des Architekten Pawel Pogrjanzew hat der Trezzini-Platz neben der Blagoweschenski-Brücke ein Gesicht erhalten. Bis dahin war der Ort nicht nur ziemlich abgelegen und schlecht erreichbar, sondern auch kaum erkennbar. Der üppige Lockenschmuck des Tessiners hatte zwar bei der Planung des Monuments für Kontroversen gesorgt, blieb jedoch erhalten und „kleidet“ ihn prächtig – und gibt ihm schön warm, wenn im Winter an der Newa die Bise bläst.

Trezzini entwarf den Stadtplan Petersburgs mit Strassen- und Kanalnetz als Zar Peter der Grosse die Stadt zu beginn des 18. Jahrhunderts aus den Sümpfen stampfte. Ausserdem zeichnete er die Pläne für zahlreiche Repräsentationsbauten, Brücken und Parkanlagen. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören die Peter- und Paulskathedrale und der Sommerpalast von Peter dem Grossen.

In der Nähe der italienischen Grenze geboren

Trezzini wurde um 1670 im Tessiner Dort Astano in der Nähe der italienischen Grenze geboren und hat vermutlich in Rom studiert. 1704 kam er über Kopenhagen nach Russland und erhielt vom Zaren den Auftrag zur Planung der neuen Stadt an der Newa. In dieser Stadt, die sein Schicksal wurde, starb er 1734.

Da er dreimal verheiratet war, war die weitere Familiengeschichte der Trezzinis nicht einfach zu rekonstruieren und es kam leicht zu Verwechslungen. Bisher sind drei Söhne – Pietro Antonio, Pietro und Matteo Trezzini, sowie die Tochter Maria Lucia Tomasina Trezzini nachgewiesen. Pietro Trezzini wurde ebenfalls Architekt, Matteo war Arzt.

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Domenico Trezzini hat ein Denkmal auf der Wassili-Insel erhalten

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…