Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Tannenbäume – offizieller Verkaufsstart

Von   /  19. Dezember 2008  /  2 Kommentare

    Drucken       Email

mm.- In St. Petersburg beginnt ab Heute der Weihnachtsbaumverkauf.

In den sogenannten „Tannen-Bazaren“ auf den Strasse, Plätzen sind die Preise nur leicht gestiegen je nach Qualität werden die einfachen Tannen ab 350-600 Rubel der laufende Meter gehandelt. Weisstannen / Blautannen / Nordmanntannen können ab 3000 Rubel aufwärts erworben werden.

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 10 Jahren vor auf 19. Dezember 2008
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Dezember 23, 2008 @ 6:19 pm
  • Rubrik: Aktuell, Sport

2 Kommentare

  1. eva sagt:

    In Russland gibts noch einen Trick, um günstig, wenn nicht gratis zu einem Weihnachtsbaum zu kommen. Ganz einfach: auf den russischen Festtagskalender umstellen – da die meisten Russen ihre Tanne nur für das Neujahrsfest kaufen, kann man sich am ersten Januar vielerorts eine schöne, gesunde Tanne auf der „Pomoika“, der Abfallsammelstelle abholen und am 6. Januar russische Weihnachten feiern. Das ist dann wirklich wie zweimal Weihnachten:))

  2. ingrid wulff sagt:

    Diese Preise hätten wir gerne hier, sowie größere Angebote.
    Ich wollte am 23.12. noch einen schönen Baum ergattern, in der Hoffnung er ist frisch geschlagen. und im Preis schon ein wenig gesunken. Was war passiert?? Keine Tanne in einer Größe ab 2,20 mehr in einer Umgebung von 25 km im Radius gab es zu kaufen. Vor lauter Verzweiflung und vielen Telefonaten zu verschiedenen Baumarkten, ergebnislos, überlegte mein Sohn , Eva und ich im Dunkel einen zu schlagen. Doch wo , wenn nicht in Nachbars Garten. Da tauchte McDonald auf. Und um nicht weiter im Dunkel zu stehen und den Hunger größer werden zu lassen, aßen wir erstmal , ich nicht so begeistert und frustriert ein Menue auf.
    Guter Rat teuer. So was gibt – oder gab es doch nur im Osten.Schlangestehen für , wenn du dran kommst, nichts . War Tannensterben ? Haben sich dieses JAhr auf Grund der Bankenkrise alle noch schnell einen Baum gegönnt, welche es sonst nicht taten? Um wenigsten hier , im trauten Heim , anstelle der nicht gekauften Geschenke , eine schönen und gut geschmückten , rieseigen Baum in diese Lücke zu stellen? Oder sind die “ Jungen“ sentimentaler geworden“ Wir fanden keine Lösung , aber der Hunger war ein wenig gestillt und danach der Frust ein wenig kleiner geworden.. Was nun? Es war 20.30 , zu dunkel um Baum zu schagen – oder vielleicht stehlen. In Nachbars Garten oder städt. Park zu wildern? Nein, so wollen wir Weihnachten nicht beginnen. Ehrlich währt am längsten, heisst ein dt. Sprichwort.
    Ok. , Also nach Hause, irgend eine rote dicke Kerze auf einen kleinen Zweig mit roter Schleife, gemütlich wird es sowieso wenn die ganze Familie am Tisch sitzt. Ok Wir fahren nach Hause.
    Bei der nächsten Ausfahrt werfen wir noch mal schnell einen Blick nach links, da war doch vorhin ein weißes Zelt mit viel Licht und ein ,zwei,drei Bäumchen. Besser alls nichts. So beschlossen , Kurve links und ein kollektiver Aufschrei im Auto, stoooop , wir sehen einen frisch angekommenen Anhänger mit lauter eingepackten Tannen.
    Vor lauter Aufregung, doch noch ein Prachtstück zu ergattern fuhr ich schnell links heran , lies die Kinder raus und suchte mir einen Parkplatz, was schwierig war. Diesen Blick nach links, haben noch weitere Irrende getan und standen schon Schlange.
    Bis ich soweit am Zelt eintrudelte haben die Beiden eine wunderschönen Baum, der jetzt ähnlich wie auf deinem Bild geschmückt ist , ergattert. Frisch geschlagen, da die Verkäufer auf diesen Run auch nicht eingestellt waren haben sie kurz entschlossen nochmals eine Tour in die Tannenzucht gemacht- oder sonst wo. Wir hatten stolz unseren Baum ,waren 45€ leichter und bis Mitternacht stand er geschmückt im Raum und wir waren Glühweins -selig am Bilder vergangener Weihnachten schauen.
    Fazit: Hat da ein Engelchen die Ehrlichkeit belohnt?
    Ich wünsche ein gutes neue Jahr. Gesundheit und Fröhlichkeit und einen immer vollen und schönen Weihnachtsbaummarkt.
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Estland erwartet zehntausende russischer Neujahrsgäste

mehr…