Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Sucht Zenit-Trainer Spaletti den Absprung nach Mailand?

Von   /  9. Januar 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- In einem Gespräch mit Journalisten während der Neujahrstage äusserte der derzeitige Trainer von Zenit St. Petersburg, es wäre der passendste Moment, Trainer des AC Mailand zu werden. Er schloss dabei nicht aus, sein Trainer-Amt bei Zenit, das er seit 2009 innehat, aufzukündigen.

Sein Vertrag mit Zenit gelte zwar bis im Juni 2015, doch könne sich im Fussballgeschäft schnell etwas verändern, und man müsse jederzeit auf einen Kurswechsel gefasst sein. Bei Milan sei ein Zyklus abgelaufen, und es sei Zeit für einen Neubeginn.

Spaletti ist seit 2009 Trainer bei Zenit und holte mit seiner Mannschaft 2010 den nationalen Pokal und die Meisterschaft. 2012 gewann Zenit zum dritten Mal die Meisterschaft.

Der Italiener hatte das Amt vom Belgier Dick Advocaat übernommen und leitet die Mannschaft seither Trainer mit grossem Selbstvertrauen und erstaunlicher Gelassenheit. Bei den Medien ist er dafür bekannt, dass er selbst in den heikelsten Situationen eine gute Antwort bereit hat.

Bild Wikimedia Commons

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Spalletti als neuer Coach von Zenit St. Peterburg bestätigt

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…