Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Sergej Sumlenny – „Deutschland vor den Wahlen“ – eine Momentaufnahme

Von   /  1. April 2013  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

pd.- Der Politologe, Journalist und Buchautor Sergej Sumlenny ist seit mehreren Jahren für die Wirtschaftszeitschrift „Expert“ als Auslandskorrespondent in Berlin tätig. Davor sammelte er im Moskauer Büro der ARD und in der Münchener Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung professionelle Erfahrungen in der Berichterstattung für einige der führenden deutschen Medien und gewann dabei gleichzeitig tiefe Einblicke in die Besonderheiten des deutschen Medienbetriebes.


Für das 2010 erstmals verlegte Werk „Das deutsche System“ erhielt er den russischen Medienpreis für seinen „Beitrag zur Wiedergeburt des Genres des „journalistischen Buches“. In seinen aktuellen Reportagen für die Wirtschaftszeitschrift „Expert“ greift er neben Wirtschaftsthemen auch Fragestellungen aus Politik und Gesellschaft auf. In seinen Analysen stehen Tendenzen der gesellschaftlichen Entwicklung im Fokus, die für Russland wie für Deutschland derzeit von vitalem Interesse sind: Probleme von Migration und Demografie, Wandel der Arbeitswelt und der Parteienlandschaft sowie die daraus resultierenden Veränderungen der Selbstwahrnehmung unserer Gesellschaft.

Im Wahljahr 2013 haben wir Sergej Sumlenny daher gebeten, uns seine aktuelle Einschätzung der politischen und gesellschaftlichen Situation, der Kräfteverhältnisse der Parteien und der neuen gesellschaftlichen Bewegungen vorzustellen. Nach dem Vortrag laden wir Sie herzlich dazu ein, mit dem Autor über seine Sicht der Dinge zu diskutieren, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

8. April 19.00 . Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in St. Petersburg, ul. Furschtatskaja 39. Sprache: Russisch. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 5.4.2013 unter der Telefonnummer +79112264421 oder per E-Mail unter [email protected] an.

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…