Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Schweizer Filmfestival 2019 – von Zwingli bis Suworow

Von   /  7. November 2019  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Der Cinema Cinema Club präsentiert das 6. Schweizer Filmfestival, das vom 7. bis 24. November an drei Orten in St. Petersburg stattfindet: im Velikan Park, im Nevsky 20 Kunst- und Musikzentrum und im Suworow-Museum. Der Eintritt zu allen Vorführungen ist frei.

Das Thema des 6. Filmfestivals ist Geschichte. Besonderes Augenmerk wird auf das 220-Jahr-Jubiläum von Suworows Alpenübergang im Jahre 1799 gelegt. Der erste Block des Filmfestivals, das historische Kino der Schweiz, findet vom 7. bis 10. November im Filmzentrum Velikan Park (4/3 Alexandrovsky Park) statt. Dies wird wie immer die Arbeit deutschsprachiger Regisseure aus einem Alpenland sein.

Die Eröffnung des Filmfestivals ist einem für die Schweiz so wichtigen historischen Jubiläum wie dem 500. Jahrestag des Beginns der Reformation in der Schweiz gewidmet, so dass der Eröffnungsfilm „Zwingli – Der Reformator“ sein wird, der das Leben eines der wichtigsten Führers der Reformation schildert. Der Film wird dem Petersburger Publikum vom Hauptdarsteller, dem bekannten Schweizer Schauspieler Max Simonischek, persönlich präsentiert. 2019 erinnert sich die Welt an 80 Jahre seit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Markus Imhofs historisches Drama „Das Boot ist voll“ (1981), das sich dem traurigen Thema der unmenschlichen schweizer Flüchtlingspolitik widmet.

Der 40. Jahrestag der Islamischen Revolution im Iran wird auch auf dem Filmfestival in Erinnerung gerufen, als die Schweiz als diplomatischer Vermittler bei der Lösung des Konflikts zwischen den USA und dem Iran auftrat. Der Dokumentarfilm „Botschaft“ widmet sich diesen Ereignissen und spricht über die besondere diplomatische Neutralitätsmission, die die Schweiz noch führt. Das Filmfestival erinnert auch an den berühmten Schweizer Schauspieler Bruno Ganz, der am 16. Februar 2019 verstorben ist. Dazu wird die Verfilmung des berühmten Romans von Thomas Hürlimann „Der grosse Kater“ mit Bruno Ganz in der Titelrolle gezeigt.

Der zweite Block des 6. Schweizer Filmfestivals in St. Petersburg ist daher traditionell ausgerichtet und findet vom 15. bis 17. November 2019 im Zentrum für Kunst und Musik „Newski 20“ (20-Newski-Prospekt) statt. All jene, die sich für die Kultur und Literatur der Schweiz interessieren, können hier den Klassikern der deutschsprachigen Literatur der Schweiz begegnen – Gottfried Keller, Jeremias Gotthelf und David Wyss. Jeder Vortrag wird von Vorführungen der Adaptionen ihrer berühmtesten Werke begleitet: „Der grüne Heinrich“, „Uli, der Knecht“ und „Swiss Robinsons Family“ aus dem Disney-Studio. Das 6. Schweizer Filmfestival in St. Petersburg endet mit einem besonderen „Suworow-Tag“.

Bild: PD

Programm:

7. November 20.00

„Zwingli – Der Reformator“.

Kino „Velikan Park“.

8. November 20.00

„Botschaft“.

Kino „Velikan Park“.

9. November 20.00

„Das Boot ist voll“.

Kino „Velikan Park“.

10. November 20.00

„Der grosse Kater“.

Kino „Velikan Park“.

15. November 18.00

Vorlesung und Film „Der grüne Heinrich“.

Zentrum für Kunst und Musik „Newski 20“.

16. November 16.00

Vorlesung und Film „Uli der Knecht“.

Zentrum für Kunst und Musik „Newski 20“.

17. November 14.00

Vorlesung und Film „Swiss Family Robinson“.

Zentrum für Kunst und Musik „Newski 20“.

24. November 15.00

„Suworow-Tag“.

Suworow-Museum.

Filmvorführung „Suworow. Alpen. Nach 200 Jahren“.

Eintritt frei.

Das ausführliche Programm finden Sie hier:

http://www.cinemafia.ru/posts/1675/

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fotoausstellung bei Rosfoto: „Frauen und der Krieg. Einfache Geschichten.“

mehr…